23 Kommentare Gib deinen ab

  1. nihaojulia sagt:

    Zusammen ist man stärker?

    Gefällt 2 Personen

    1. Ulf Runge sagt:

      Für mich gab es im Augenblick des Schreibens und Zeichnens nur eine einzige Lösung.

      Ich bin begeistert, zu welchen wunderbaren Bildern das Nicht-Betexten eines Bildes geführt hat. (Das werde ich jetzt bei jedem Kommentar dazuschreiben, weil ich damit meine Wertschätzung ausdrücken möchte.)

      Zusammen ist man stärker. Was für ein schönes Motto! Ich danke Dir, Julia, für diese wundervolle Synapsenschaltung.
      Zusammen ist man stärker. Nicht nur in Bloggerland. Sondern überall auf der Welt.
      Danke!

      Gefällt 2 Personen

      1. nihaojulia sagt:

        Haha schön formuliert („wundervolle Synapsenschaltung“). Werde ich mir merken!

        Gefällt 2 Personen

  2. Vorne im Triebwagen (also links) sitzt der 100 t schwere Lokomotivführer. Ganz hinten, im letzten Wagen lagert das nur ein kilo leichte Reisegepäck der vier Damen in den mittleren Wagen. Wie man weiß, reisen Damen immer mit sehr leichtem Gepäck. Daher hebt der letzte Wagen auch ein bisschen von den Gleisen ab.
    Ich bin mir sicher: Das ist die Lösung. Kein Zweifel.

    Gefällt 2 Personen

    1. Ulf Runge sagt:

      Für mich gab es im Augenblick des Schreibens und Zeichnens nur eine einzige Lösung.

      Ich bin begeistert, zu welchen wunderbaren Bildern das Nicht-Betexten eines Bildes geführt hat. (Das werde ich jetzt bei jedem Kommentar dazuschreiben, weil ich damit meine Wertschätzung ausdrücken möchte.)

      „Sehr schwerer Lokomotivführer befördert vier Damen mit leichten Gepäck“. Das hört sich nach einem Bild an, das mindestens im Louvre hängen müsste und auf einen Mindestwert von 20 Millionen Klicks, äh, Euro taxiert wird. Ich danke Dir Jutta! Du hast recht. DAS IST DIE LÖSUNG. (Das, an was ich gedacht hatte, werde ich in kleine Zettel zerrissen dem Altpapier oder besser noch dem Altrhein anvertrauen. (Allein mein Pflichtgefühl wird mich dazu bringen, später noch eine, sprich meine, weitere „denkbare“ Lösung in die Runde zu werden…

      Es stimmt: Wo keine Zweifel sind, da kann nur „Sehr schwerer Lokomotivführer befördert vier Damen mit leichten Gepäck“ die Lösung sein.

      Gefällt 2 Personen

  3. Dieter sagt:

    Entweder hab ich zuviel gegessen oder die Zeit zum Nachmittagsschlaf zu nah, aber bei mir ist da nur ein großes Fragezeichen im Kopf beim Betrachten des Bildes. Vielleicht kommt ja noch etwas beim Träumen bzw. dösen auf dem Sofa.

    Gefällt 2 Personen

    1. Ulf Runge sagt:

      Hallo Dieter, ich hoffe, dass es gelingt, das große Fragezeichen in Deinem Kopf sukzessive durch denkbare Lösungen zu ersetzen. Zwei hiervor stehen bereits weiter oben. Wenn Dir noch etwas einfällt, freue ich mich zu erfahren, durch was Du das große Fragezeichen ersetzt hast.
      Ansonsten lohnt es sich womöglich auch, die nachfolgenden Vorschläge näher zu betrachten… 😉
      Danke für diese Wortmeldung. Es war wohl nicht das Mittagessen oder fehlender Schlaf, dass zu erhöhter Fragezeichenausschüttung geführt haben.

      Gefällt 2 Personen

  4. maribey sagt:

    Was eine lustige tolle Idee.
    Ich sehe es doch, der lacht, der Zug. Also : Gesichtszüge. Auweia, ob das weh tut, wenn da so eine kleine MärklinBahn übers Gesicht fährt… Lassen wir sie nicht entgleisen, die Gesichtszüge 🙂

    Gefällt 2 Personen

    1. Ulf Runge sagt:

      Für mich gab es im Augenblick des Schreibens und Zeichnens nur eine einzige Lösung.

      Ich bin begeistert, zu welchen wunderbaren Bildern das Nicht-Betexten eines Bildes geführt hat. (Das werde ich jetzt bei jedem Kommentar dazuschreiben, weil ich damit meine Wertschätzung ausdrücken möchte.)

      Gesichtszüge! Was eine gebogene Linie und eine Ellipse auf dem Antlitz einer Maschine, was eine Lokomotive unzweifelhaft ist, doch hervorrufen können. Ich bin kurz davor, noch einen Namenswettbewerb für die beiden Triebwagen auszurufen! Ich danke Dir Marion, dass wir zukünftig nicht nur „in vollen Zügen“ das Reisen genießen werden, sondern auch auf die Gesichtszüge des Personals und der Mitreisenden achten werden.

      Und das Ganze inspiriert zu einer Eil(!!!)-Meldung von der Schachweltmeisterschaft: Der einzige Zug, den er/sie machte, war ein Gesichtszug…

      Ich schlage vor, die linke Lok LOL zu nennen und die rechten ROFL. Das könnte schon der Plot für einen neuen Cartoon sein. Und wir sind dabei gewesen.

      Gefällt 1 Person

  5. Ulf Runge sagt:

    Es ist 20:52 Uhr. Bis 22:30 Uhr gebe ich keine Tipps.
    Wer „meine“ Lösung bis dahin findet, bekommt Sonderpunkte. Ganz viele.

    Und ab 22:30 Uhr werde ich den einen oder anderen Tipp geben.

    Gefällt 1 Person

  6. pepplelotta sagt:

    Lieber Ulf, erst einmal vorweg: Super Idee! Ich habe mir zwar den ganzen Tag den Kopf darüber zerbrochen, was des Rätsels Lösung sein könnte aber dabei hatte ich eine Menge Spaß! 🙂 Nun, ich bin mir recht sicher, dass ich die richtige Lösung nicht gefunden habe, dennoch möchte ich einen Versuch wagen. Auf dem Bild erkennt man ganz offenbar einen Zug. Die Gewichtsangaben sind 100t und 1Kg. Der Pfeil zeigt von den 100t weg und hin zu 1 Kg. Das Gewicht wurde also deutlich reduziert oder man könnte auch sagen, etwas VERLIERT an Gewicht. Da ich in dem Bild einen Zug und den Verlust sehe, könnte es das ‚Entgleisen‘ darstellen? Das war meine sehr abstruse Lösung. Oder aber es handelt sich doch einfach um eine sehr rasante Abnehmmethode, den Low-carb-train.

    Gefällt 2 Personen

    1. Ulf Runge sagt:

      Für mich gab es im Augenblick des Schreibens und Zeichnens nur eine einzige Lösung.

      Ich bin begeistert, zu welchen wunderbaren Bildern das Nicht-Betexten eines Bildes geführt hat. (Das werde ich jetzt bei jedem Kommentar dazuschreiben, weil ich damit meine Wertschätzung ausdrücken möchte.)

      Bevor ich auf die Analyse der beiden Lösungsvorschläge eingehe, möchte ich mich bedanken für den Hinweis, dass das Kopfzerbrechen Spaß gemacht hat. Das war irgendwie beabsichtigt. Und schön, dass es auch so gekommen ist.

      Das mit dem Verlust ist messerscharf erkannt und richtig richtig nahe dran am angedachten Wortstamm. An Entgleisen habe ich weniger gedacht. Vermutlich sind da noch ganz viele Ecken, um die drum rum gedacht hatte, um auf „meine“ Lösung zu kommen. Du wirst Dich schlapp lachen, wie nahe dran Du bist.

      Den Low-carb-train, den würde ich mir doch fast glatt patentieren lassen. Es fährt ein Zug nach Nirgendwo, und der hat keine Kohlenhydrate drin. Ob so wohl die Idee entstand, von Kohle-befeurten Loks auf Elektro-Loks umzusteigen?

      Dir, Pepplelotta, ebenfalls danke für mindestens zwei Lösungsvorschläge, die beide irgendwie richtig gut und damit richtig „richtig“ sind.

      Gefällt 1 Person

  7. Ulf Runge sagt:

    Bei Kunst, habe ich gelernt, liegt es im Auge des Betrachters, welche Interpretation angemessen ist.
    In diesem Sinne mag ich meine Skizze als Kunst verstehen.
    Neben all den bisherigen hier geäußerten Interpretationen gibt es noch eine, die ich im Kopf hatte.

    Die werde ich natürlich auch verraten. Aber noch nicht jetzt. Ein paar Minütchen will ich noch warten.

    Dass es sich um grenzwertigen Zug meinerseits wohl handeln muss bei diesem Rätsel, belegt der Umstand, dass ich „aufs Pferd helfen will“.
    Der von mir angedachte Begriff ist aus der Elekrotechnik. Und sollte eigentlich zum aktiven Wortschatz all derer gehören, die in ihrer Wohnung eine Deckenlampe ihr eigen nennen. (Hoffentlich stürze ich jetzt niemanden in eine ungewisse Phase, die durch Lampenangucken bestimmt ist, bis ich denn endlich auflöse…)

    Gefällt 1 Person

    1. maribey sagt:

      Herr Runge, Herr Runge, da üben Sie uns in Geduld und Rätselraten… Lampenanguckende Grüße, rätselmögende Marion

      Gefällt 1 Person

      1. Ulf Runge sagt:

        You can say You to me.

        Gefällt mir

  8. Ulf Runge sagt:

    Ich danke allen fürs Mitraten, Mitfiebern.

    Hier zum Vergleich, was mich auf die Idee gebracht hat, diese Skizze anzufertigen.

    Beim Befestigen von Deckenlampen ist es vorgeschrieben, dass die elektrischen Kabel nicht diejenigen sind, die für den notwendigen Halt sorgen. Statt dessen bietet sich ein Haken an, der in der Zimmerdecke verdübelt ist, das Gewicht zu tragen, damit die elektrischen Kabel frei hängen können. Diesen Umstand nennt man

    Z U G E N T L A S T U N G

    Besonderer Dank an die, die hier dazu beigetragen haben, dass wir alle mehrfach ein Schmunzeln ins Gesicht bekamen.

    Ich zitiere frei nach dem Spruch eines Koch-Studios: „Das machen wir mal wieder.“

    Gefällt 4 Personen

    1. maribey sagt:

      Vielleicht hätte ich in meinem bisherigen Leben mehr Deckenlampen aufhängen sollen, das hätte meine Chancen erhöht auf Zugentlastung zu kommen. Ich war bisher eher die, die unten mit dem Staubsauger stand oder zurief „Noch ein bisschen nach links, ja, da ist die Mitte.“
      Auf das „mal wieder machen“ freue ich mich.

      Gefällt 2 Personen

      1. Ulf Runge sagt:

        Ich werde mich bemühen, den nächsten Begriff aus der Staubsaugerperspektive zu wählen. Da wird sich was finden lassen.

        In der Tat juckt es mich in den Fingern, gleich und sofort das nächste Rätsel zu erfinden. Aber ich glaube, das sollte man ab und zu treben, aber nicht über-treiben. : )

        Gefällt 1 Person

      2. maribey sagt:

        Geduldige Grüße : )

        Gefällt 1 Person

  9. Ich hab keine Ahnung. Bin kein visueller Typ und daher gar nicht gut in Bilderrätseln. Aber hey, ich fühle mich angenehm leicht und hintergründig unterhalten. Und mir kommen eh gerade starke Zweifel, ob die Bloggerei wirklich immer in eine Nabelschau für die Ewigkeit ausarten muss. Gerne mehr davon!

    Gefällt 1 Person

    1. Ulf Runge sagt:

      Du kannst gerne noch etwas grübeln. Oder weiter unten nach der Lösung spinxen.
      Und: Danke!

      Gefällt 1 Person

  10. Hase sagt:

    Auch wenn ich das heute erst lese und betrachte, finde ich es großartig,
    es entlastet den Montag 🙂 Zug um Zug !!!!!
    lg

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s