Entulfung

Leben 1323 – Dienstag, 27.12.16

Entulfung

 

Es gibt sie wirklich noch. Die großen, prinzipiell sogar noch nicht gelösten Probleme unserer Menschheit. Vielleicht nie lösbar. Von einem dieser drängenden Themen soll hier die Rede sein.

Es kam kürzlich im Radio. Was tun mit Tattoos, die nicht mehr en vogue sind? Wenn die Angebetete oder der Lover nicht mehr angesagt sind? Deren Namen Du vor lauter Lass-mich-auch in Deiner Haut verewigt hast. Also, was tun?

Okay. Auf die Idee, sich überhaupt ein Tattoo setzen zu lassen, muss man erst mal kommen. Und statt eines Herzens und eines Ankers sich einen Namen eingravieren zu lassen, na gut, das ist dann nur noch die Steigerung dieses Phänomens.

Also.  Nehmen wir einmal an, Du hast so ein Tattoo. Und die große Liebe ist vorbei.

Was nun tun? Entfernen ist vermutlich nicht wirklich möglich.

Als erstes kann einem die Idee kommen, dass die Nachfolgerin oder der Nachfolger am besten den gleichen Namen haben sollte. Das wäre eine sehr spezielle Form von Nachhaltigkeit.

Wenn man sich in diesem Fall dann das erste Mal etwas weniger verhüllt begegnet, kann man gleich darauf hinweisen, dass man schon immer geahnt habe, dass ein Mensch mit diesem Namen die Erfüllung für einen bringen würde. Man habe geradezu „gewusst“, dass es so kommen würde…

Falls sich diese Konstellation einer gleichnamigen Ersatzperson nicht ergibt, bleibt noch die Möglichkeit, den eingestochenen Namen zu verändern. Ich nehme mal an, dass niemand etwa meinen Vornamen als Tattoo in sich verewigen würde. Aber stellen wir uns vor, es wäre so.

1323_entulfung_20161228_001525_mod

Was macht man mit so einem „ULF“? Wenn das „U“ möglichst eckig geschrieben ist, kann man aus dem „ULF“ einen „ROLF“ machen.  Rolfs gibt es wohl mehr von im Angebot als Ulfs, würde ich mal vermuten.

Für Liebhaber der Jazz-Musik bliebe die Möglichkeit, vielleicht noch mit ein paar Noten verziert , aus dem „ULF“ ein „COLE“ zu machen, etwa so: „NAT KING COLE“.

Unverbesserlichen Fußballfans bliebe der Umstieg auf „UEFA“. Vielleicht geziert mit einem Ball und dem Schriftzug „Champions League“.

Vergessen wir mal meinen Namen. Vergessen wir die Radiosendung.

Setzen wir uns entspannt an den Frühstückstisch. Schenken uns ein Glas Wasser ein. Brühen einen leckeren Espresso. Wunderbarer Duft zieht durch die Küche.

Ein Brötchen wird geschnitten, und dann darf noch etwas Butter drauf.

Und schwuppdiwupp sind die Tattoos sowas von mega präsent. In der Butter. Dort schauen mich gleichzeitig ein Problem und seine fantastische Lösung an.

1323_entulfung_20161228_001914_mod

Bevor mein Brötchenschmiermesser den Schriftzug „stephan“ zerstören kann, betrachte ich mir die Weihnachtsbutter etwas genauer. Ich lese „stephan“. Und ich lese den Namen einer weltbekannten Bierbrauerei und Molkerei. Und dann „funkeln“ da noch ein paar Sterne in der Butter.

1323_entulfung_20161228_002216_mod

Wenn also jemand jemanden kennt, eine Person, die sich von ihrem „stephan“-Tattoo dringenst trennen möchte, bietet es sich an, diesen Menschen darauf hinzuweisen, doch mit besagter Firma aus dem Bayerischen Kontakt aufzunehmen, frei nach dem Motto: „Hier könnte Ihre Werbung stehen!“ Dann lässt der entsorgte „stephan“ womöglich noch die Kasse klingeln…

© Ulf Runge, 2016

3 Kommentare Gib deinen ab

  1. ralphonsius sagt:

    Lieber Ulf, ob das mit allen Namen so hin-Haut? 😉 Liebe Grüße, Ralph

    Gefällt 1 Person

  2. Herrlich! Was war in dem Kaffee?

    Gefällt 1 Person

  3. Im schlimmsten Fall sollte man dazu stehen, dass man irgendwann mal, als das Tattoo gestochen wurde, eben auf einen Ulf stand 😉
    Das, was wir heute sind, ist die Summe unserer Erfahrungen der Vergangenheit. Dazu kann man ruhig mal stehen…

    Gefällt 2 Personen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s