Wesentlicht – oder EINS, ZWEI, VIELE, MEHR

Leben 1317 – Sonntag, 4. Advent, 18.12.16

Wesentlicht – oder EINS, ZWEI, VIELE, MEHR

Nicht ALLE feiern Advent,

aber wir ALLE brauchen Licht;

 

Für alle, die Licht brauchen

Die Gliedmaßen ausgestreckt lag er da. Wie tot.

Ich näherte mich ihm an. Legte mich neben ihn. Nun konnte ich das leichte Heben und Senken seines Bauches wahrnehmen. Er schlief noch. Nicht mehr tief. Weil es eigentlich seine Zeit zum Aufwachen ist.

Ein Zittern durchfährt seinen oben liegenden Fuß.

Ich genieße diesen friedlichen Anblick eines Wesens, das einen ruhigen Schlaf hat.

Ein Auge öffnet sich. Lässt das Licht des Morgens hereinfluten.

Vermutlich tauscht sein Körper in diesem Augenblick in allen seinen Zellen die Traumbilder gegen die realen Eindrücke, die momentan durch das Auge hereinströmen.

Strecken, räkeln. Er ist wach. Erlebt diesen schöpferischen Moment des Erwachens.

Ich warte auf das, was gleich passieren wird.

Und es passiert. Er hebt seinen Kopf, dreht ihn. Er hatte mich noch nicht wahrgenommen. Nun sucht er. Sucht nach einem anderen Wesen, das ihm zugetan ist.

Das bin in diesem Augenblick ich. Obwohl mein Hund in seiner Mitte ruht, vermutlich vom Stoffwechsel in den Tag getrieben, ist ihm nun Zweisamkeit, Mehrsamkeit wichtig. Von anderen Wesen wahrgenommen zu sein, vorbehaltlos geliebt zu werden. In diesem Augenblick der gegenseitigen, wertschätzenden und achtsamen Wahrnehmung werden wir einander zu Lichtgestalten, schenken unserem Leben Sinn.

Ich wünsche allen Wesen auf dieser Welt, dass sie dermaßen voller Selbstliebe und in ihrer Mitte sind, dass sie anderen Wesen Licht sein können.

Ich wünsche allen Wesen auf dieser Welt, dass sie ihrer Wahrnehmung erlauben, dieses Licht zu empfangen, in ihr Herz zu lassen, als wesentlich zu empfinden, als Wesentlicht.

© Ulf Runge, 2016

P.S.: Die Zählweise „Eins, zwei, viele, mehr“ habe nicht ich erfunden. So anmutig ist nur kindliche Sicht auf unsere Welt. Eine „Zahl“ fehlt noch…

P.S: Die in dieser Artikelreihe abgelichteten Leuchten sind allesamt aus der „Glasreich“ oder „Glasriket“ genannten Region im südschwedischen Småland.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s