Kaum schuh glauben

Leben 1283 – Sonntag, 04.09.16

Kaum schuh glauben

 

Hausschuhe. Nicht wirklich vom Kaliber Stirkenbock, eher Billigheimer. Kaputt.

Zuerst dachte ich bei mir an altersbedingte Koordinationsschwächen. Hey, hey. Als ich dann aber innerhalb von zwei Tagen drei Beinahestürze auf der Treppe vermelden konnte, habe ich mir den rechten Schuh genauer angeguckt. An einer Kante leicht eingerissen und entlang des Risses löst sich Oberteil von Unterteil des Schuhs. Hierdurch wurde eine extreme Schräglage in Kurven ermöglicht, die man nicht brauchen kann, außer man möchte eiligst in die Klinik. Genug davon.

Nun sind diese Hausschuhe keine vier Monate alt. „Normaler“ Verschleiß. Was auch immer „normal“ heißen mag. Ich trainiere auf jeden Fall nicht für Hochhaustreppenmarathons.

Da ich keine alten oder Ersatzhausschuhe mein eigen nenne, war dringender Neukauf angesagt.

Im Geschäft meines Vertrauens tue ich etwas, was ich sonst eigentlich nicht tue. Bevor ich mir die neuen Schuhe aussuche, reklamiere ich.

Und das geht so: Ich zeige meinen Schuh und frage die Dame an der Kasse, ob sie sich erklären kann, wie so etwas passiert. Und dass dies das erste Mal sei, dass ich überhaupt „hier“ reklamiere. Ich würde meine Schuhe ausschließlich hier kaufen.

Meine Frage beantwortet sie mit „Haben Sie den Kassenzettel?“, ihre Körpersprache sagt mir „Da könnte ja jeder kommen!“

Nein, den Kassenzettel würde ich nicht dabei haben.

„Ich muss sicher sein, dass der Schuh hier gekauft worden ist.“ baut sie weiter an der Mauer der eiskalten Ablehnung.

„Ich kaufe nur hier.“ Lächle ich sie an. Ob sie denn nicht mal die Herstellerfirma fragen könne, ob das „normal“ sei.

„Ich brauche den Kassenzettel.“

Ich bedanke mich und wünsche noch einen schönen Tag.

Spannend ist ja, dass ich als Stammkunde bis gerade eben keinen Blick für die Konkurrenz gehabt hatte. Nun entdecke ich im benachbarten Industriegebiet schon beim Hineinfahren einen für mich bisher nicht wahrgenommenen, vergleichbar großen Laden.

Kaufe für 14,95 Euro neue Halbschuhe. Auch Billigware.

Spannend an dieser Begebung ist: Meine nächsten Halbschuhe für mehr als 100 Euro werde ich selbstverständlich hier kaufen.

Werbung in der Zeitung und anderen Medien kostet Geld. Teilweise viel Geld.

Werbung durch zufriedene Kunden kostet fast gar nichts. Ein bisschen Empathie, vielleicht auch mal einen Verkauf, bei dem man etwas weniger verdient, weil man Kulanz zeigt. Und zufriedene Kunden erzählen weiter, was sie erzählt haben.

Unzufriedene auch.

© Ulf Runge, 2016

3 thoughts on “Kaum schuh glauben

  1. Nun, das mit dem Kassenbon kann ich in gewissem Maße verstehen. Noch dazu, wo die Dame vermutlich nicht die Ladenbesitzerin ist, sondern eine Angestellte, die genaue Anweisungen zu befolgen hat (wie auch immer die aussehen und wie auch immer sie selbst dazu steht).

    Nicht verstehen kann ich erwachsene Männer, die bei diesen Temperaturen Hausschuhe benötigen. Barfuß heißt das Zauberwort, lieber Ulf. Ansonsten empfehle ich Stoppersocken😉

    Gefällt 1 Person

    1. Genau das trifft den Kern des Themas: Die Dame (und ihre nicht erwähnte Kollegin) haben mit Sicherheit klare Regieanweisungen. Und wenn sie diese strikt befolgen, sorgen sie dafür, dass sie ihren eigenen Arbeitsplatz gefährden. Und wenn nicht, dann auch. Ein echtes Dilemma.

      „Erwachsene Männer“: Das ist ein Widerspruch in sich.🙂

      Gefällt 1 Person

  2. Vielleicht hattest du einfach nur PECH, denn ich habe schon gehört, dass auch ohne Kassenzettel umgetauscht wurde….
    Ich hatte GLÜCK, dass ich nach einem Tag noch den Kassenzettel hatte, denn ich habe in einem Schuhgeschäft reduzierte
    Markensandalen gekauft, die am nächsten Tag schon kaputt waren nach einmaligem Tragen….
    Ich bekam neue , aber nur , weil ich den Kassenzettel hatte, haha🙂

    Gefällt 1 Person

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s