Genial daneben

Leben 1222 – Mittwoch, 13.04.16

Genial daneben

 

Vor Urzeiten gab es im Fernsehen eine sehr erfolgreiche Serie. Niemand hat sie geguckt, aber sie hatte die höchsten Einschaltquoten. Gemeint ist „Dallas“.

Wenn ich Dir den Namen „Hugo Egon Balder“ zurufe, wirst Du möglicherweise an „Tutti Frutti“ denken, ebenfalls eine Sendung mit hohen Einschaltquoten, die interessanterweise aber niemand gesehen hat.

Wenn ich Dich frage, an was Du bei „Hugo Egon Balder“ gedacht hast, wirst Du mir vermutlich „Genial daneben“ antworten. Recht hast Du. Das war ein dermaßen unterhaltsame Sendung rund um exotische Begriffe der deutschen Sprache, deren Einstellung ich seinerzeit sehr bedauert habe.

Zum einen, weil der Spaß mit dieser launigen Unterhaltung vorbei war.

Zum anderen, weil ich mit dieser Sendung noch eine Rechnung offen habe.

Zuschauer konnten an die Redaktion Begriffe einschicken. Wenn die Bedeutung des Begriffes vom Rate-Team nicht schnell genug ermittelt werden konnte, konnte man als Einsender 500 Euro einheimsen.

In den gut acht Jahren gab es immer wieder diese eine Wort, das ich einschicken wollte, aber leider nie getan habe. Mit Verzinsung könnte ich heute Millionär sein. Oder so.

Ich möchte meinen Begriff jetzt in die Runde werfen, aber nur unter einer Bedingung, und ich werde ganz genau aufpassen, dass niemand gugelt. Und Geld gibt es auch nicht. Nur Anerkennung. Für die verrückteste Erklärung. Und eventuell auch für die richtige…

Mein Wort ist die „Unterhaltungsgrenze“! Wer erklärt diesen Begriff?

Ich freue mich auf Eure Vorschläge. (Aber wie gesagt, gugelmogeln ist doof.)

 

© Ulf Runge, 2016

25 Kommentare Gib deinen ab

  1. Ilanah sagt:

    Ich mochte „Genial daneben“ auch gerne, fand es auch schade, als damit Schluss war.

    die Unterhaltungsgrenze, das ist wohl das, was bei Erdogan gerade aktuell überschritten war 😉

    Gefällt 1 Person

    1. Ulf Runge sagt:

      Warum mir dieser Artikel wohl gerade jetzt in den Sinn gekommen ist?

      Gefällt 1 Person

      1. Ilanah sagt:

        griiiins…..keiiiiine Ahnung…. 😉

        Gefällt 1 Person

      2. Ulf Runge sagt:

        Du würdest die Antwort nicht ver“schmäh“en. 😉

        Gefällt 1 Person

      3. Ilanah sagt:

        Davon bin ich felsenfest überzeugt 😉

        Gefällt 1 Person

      4. Ulf Runge sagt:

        Zumindest ein Teil der Antwort…

        Gefällt mir

  2. Arabella sagt:

    Pfff…ohne Gugelgaukelein…
    Unterhaltsgrenze…

    Mein Einkommen, dass ich unbedingt selbst zum Lebensbedarf benötige.
    Erst alles was darüber ist, kann für Alimentezahlungen berechnet werden.

    So, jetzt gugel ich, wie sehr ich mich blamiert habe.

    Gefällt 1 Person

    1. Ulf Runge sagt:

      Das ist hier überhaupt nicht zum Blamieren. Nur zum Spaß haben. Anlachen statt Auslachen.

      Gefällt 1 Person

  3. arachno sagt:

    Das ist die Grenze an der die Haltungsnote unter die Bewertung 5 fällt 🙂

    Gefällt 2 Personen

    1. Ulf Runge sagt:

      Lieber Roland, klasse Idee. Die Komposita der deutschen Sprache setzen der Phantasie absolut keine Grenze. Lustiger Vorschlag! 🙂

      Gefällt mir

      1. arachno sagt:

        Ich gehe jetzt aber auch mal „gogeln“ (die neue Kurzform für „Google mogeln“) 🙂

        Gefällt 1 Person

      2. Ulf Runge sagt:

        Moogeln? Wie gefällt Dir das?

        Gefällt mir

      3. arachno sagt:

        „Moogeln“ ist mindestens genau so gut wie „gogeln“. Sieht beides nach Schreibfehler aus 🙂

        Gefällt 1 Person

      4. Ulf Runge sagt:

        Und man muss kein (R) oder TM dahinter schreiben. 🙂

        Gefällt mir

  4. maribey sagt:

    Unterhaltungsgrenze ist eine Band, die sich im letzten Jahr in Berlin gegründet hat. Sie setzt sich zusammen aus Musikern unterschiedlicher Länder. Sie wählten diesen ungewöhnlichen Bandnamen, um das Publikum zum Nachdenken anzuregen (was gelungen ist, wie wir hier bei Ulf sehen). Hintergrund der Namensgebung ist ihre Idee, dass Menschen miteinander kommunizieren, sich unterhalten können, sobald sie die eigene innere Grenze verlassen. Treten wir aus uns selbst heraus, gehen auf den anderen zu, ist Unterhaltung möglich. Die Band betont, dass dies mit Worten und Gesten, Mimik und auch über Musikinstrumente geht, die miteinander kommunizieren. Ein großartiges Projekt. 😉

    Gefällt 1 Person

    1. Ulf Runge sagt:

      Liebe Marion, danke für die umgängliche Erklärung. Die Homepage der Band wird heute zusammenbrechen. Ich höre mir das gerne an.

      Aaaaaber: Nicht die von mir erwartete Musterlösung.

      Aaaaaber: Viel besser als meine.

      Es darf weiter geraten werden. 🙂

      Gefällt mir

      1. maribey sagt:

        Dann warte ich ab, was du erklären wirst und singe in der Zwischenzeit Lieder von der Band.

        Gefällt 1 Person

      2. Ulf Runge sagt:

        Ich warte mal mit der Auflösung bis morgen. 🙂

        Gefällt mir

      3. maribey sagt:

        Ja
        Sagt die geduldige Marion

        Gefällt 1 Person

  5. Ich glaube, ich kenne Genial daneben nur deswegen besser als einige der anderen erwähnten Serien, aufgrund meines jugendlichen Alters *hals schön straff zieh*

    Ich habe nicht gegoogelt und nicht die anderen Kommentare gelesen.
    Meines Erachtens nach ist Unterhalt sowohl Kindesunterhalt als auch Unterhalt für z.B. Ex-Ehefrau (wenn diese nicht arbeiten kann). Pro Person wird ein bestimmter fixer Betrag gezahlt. Meines Wissens nach endet die Unterhaltsgrenze bei fünf Personen (Kindern?), d.h. selbst wenn man 6 oder 18 Leuten Unterhalt zahlen müsste, bezahlt man nur den absoluten Betrag von 5 Personen (Kindern?).

    Gefällt 1 Person

    1. Ulf Runge sagt:

      Dankeschön. Zum Glück geht es nicht um das traurige Thema Unterhalt. Danke trotzdem für die Hinweise. Es gibt also auch beim Unterhalt eine Flatrate. Für die einen beruhigend, für die anderen eher nicht.
      Also mein Tip: Unterhaltung ist das Thema. Und obwohl dazu schon einige Lösungen vorgeschlagen wurden, sind wir noch ziemlich weit weg von der gesuchten Bedeutung.
      (Vielleicht führt diese Raterunde dazu, dass die Sendung neu aufgelegt wird. )

      Gefällt 1 Person

      1. Ok, ich plädiere hiermit für einen neuen Betrag „zu schnelles Lesen und die Folgen hieraus“ 😦

        Aber es bestätigt, dass ich nicht lüge und nicht gegoogelt (via Copy+Paste) oder die anderen Kommentare gelesen habe! 😀

        UnterhaltUNGSgrenze… Mhhh. Vielleicht, wenn man nach 20min die Nase von einer Serie einfach voll hat und umschaltet?
        Oder etwas makaberes wie „Wie eklig darf etwas sein, bevor die Unterhaltungsgrenze der Zuschauer erreicht ist“?

        Ich werde mich gleich der Kommentare annehmen und diese lesen…

        Gefällt 1 Person

      2. Ulf Runge sagt:

        Geht schon in die von mir erhoffte Richtung. Sprich die falsche Fährte, die ich legen wollte. Klasse! Danke! Spätestens morgen löse ich auf.

        Gefällt 1 Person

      3. Ulf Runge sagt:

        Und das mit dem schnellen Lesen. Da denke ich gerne mal drüber nach. Ich finde es spannend, nicht zu wissen, was heute noch geschrieben sein will. 🙂

        Gefällt 1 Person

  6. Ulf Runge sagt:

    Der Vollständigkeit halber hier der Link auf die Auflösung: https://ulfrunge.wordpress.com/2016/04/15/unterhaltungsgrenze.
    Danke für den Spaß! 🙂

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s