Sei kein Frosch!

Leben 1218 – Montag, 11.04.16

Sei kein Frosch!

 

Woher diese Redensart wohl kommt? Eine Erklärung, die ich gefunden habe, lautet, dass Frösche scheu sind und sich nicht gerne – ihren potenziellen Fressfeinden – zeigen.

Und wenn wir zu jemandem sagen, „Sei kein Frosch!“, dann hoffen wir darauf, dass diese Person da bleibt oder sogar mitkommt zu einer Veranstaltung. Aber auf keinen Fall verschwindet.

Unser Hundespaziergang führt seit einigen Wochen an einem Entwässerungsgraben entlang. Der weiter oben gelegene Teil ist bereits ausgetrocknet, im weiter unten befindlichen Abschnitt vermute ich mal mindestens 40 cm Wasserhöhe. Eine trübe Brühe, die zu trinken ich mir nicht vorstellen könnte. Auf jeden Fall scheint das ein ideales Biotop für wechselwarme Tiere zu sein.

Vor zwei Tagen habe ich die Tiere nur gehört. Da hat es Plitsch und Platsch gemacht, als sie uns wohl bemerkt haben. Zu sehen war anschließend nichts.

Beim nächsten Spaziergang gelang es mir immerhin, eine vierköpfige „Familie“ mit dem Smartphone einzufangen. (Ob die wirklich verwandt sind, mag ich nicht zu beurteilen; aber sie hatten sich alle vier für das gleichfarbig gemusterte Outfit an diesem Tag entschieden. Das erinnert mich an ein Foto aus der Jugendzeit. Meine Mutter hatte Stoff gekauft, helles Leinen mit grauen Doppellinien, die für einen Karo-Effekt sorgten. Meine Mutter beließ es nicht beim Kaufen, nein, sie vernähte den Stoff auch. Ein Hemd für mich. Und für meinen Bruder. Und unseren Vater. Und für sich selbst ein Kleid aus dem Material. Vermutlich hatten sie einen Nachbarn gebeten, diese Foto von uns vier zu schießen. Zurück zu den Reptilien. Bei denen geht das auch ohne Stoff und Nähmaschine.)

Wieder daheim beschloss ich, beim nächsten Mal den Fotoapparat mitzunehmen. Gestern Nachmittag war es dann aber zu kalt.

Nicht so heute Vormittag.

Als ich meinen Objekten der Begierde zurufe, „Seid kein Frosch!“, erklingt es unisono: „Sind wir auch nicht! Wir sind Kröten!“

Und frei nach Jim Knopf habe ich die braven Tierchen, die sich vorm Sprung ins Wasser noch haben ablichten lassen, die „Wilde 13“ getauft.

DSC04735_Teichfrösche

Ich bin gespannt, wieviele Du entdeckst. Vielleicht sogar mehr als ich?

P.S.: Jetzt habe doch mal nachgeschaut, welche Art von Kröten ich da abgelichtet habe. Und muss kleinlaut zugeben, dass es sich doch um Frösche handelt. Teichfrösche. Die eigentlich keine Art darstellen, sondern ein Hybrid, also eine Mischung darstellen: Die Eltern sind etweder ein Kliner Wasserfrosch oder ein Seefrosch. Nachzulesen hier: http://www.froschnetz.ch/arten/teichfrosch.php

Wobei. Ich hätte es wissen müssen. So schnell, wie die dann ins Wasser gesprungen sind, das müssen Frösche sein.

© Ulf Runge, 2016

P.S.: Aufgrund der Diskussion um die anzahlbar erkennbarer Teichfrösche habe ich eine hoffentlich konsensfähige Diskussionsgrundlage erstellt. In 13 blauen Ovalen vermute ich je einen Teichfrosch, in dem gelben Viereck ist in der Tat etwas Grünes zu sehen. Hierbei sind für mich denkbar: Etwas Pflanzliches, eine Heuschrecke oder doch noch ein Teichfrosch. Eventuell nur ein abgebissenes Gliedmaßen. Grausiger Fund. Ich bin gespannt, was die Community hierzu sagt.

DSC04735_Teichfrösche_13_oder_14

P.S.: Aufgrund des Hinweises mit den zwei Froschaugen oben rechts habe das Foto in der Dunkelkammer noch einmal neu entwickelt. Und etwas länger belichtet. Und schau! Da ist er, der 14. Frosch. Danke an Ilanah fürs Hartnäckigbleiben.
DSC04735_Teichfrösche_14

17 Kommentare Gib deinen ab

  1. Ilanah sagt:

    Ich seh vierzehn und du?

    Gefällt 1 Person

    1. Ulf Runge sagt:

      Ich hatte geahnt, dass wir die gemeinsam durchzähen müssen. 😉

      Gefällt mir

      1. Ilanah sagt:

        griiiins….also, Butter bei die Fische….sei kein Frosch und sag mir, wieviel du siehst… 😛

        Gefällt 1 Person

  2. Ich seh in der Tat nur 13. Das wird wieder ein dicker Internet-Krieg… 😉

    Gefällt 1 Person

    1. Ulf Runge sagt:

      Wir klären das. Heute noch! 🙂

      Gefällt mir

  3. Heinrich sagt:

    Lieber Ulf,
    ich finde solche Recherchen gut, wo die Redensarten herkommen. Unsere Sprache birgt in der Beziehung viele Schätze!
    Gruß Heinrich
    P.S. Ich habe ja neulich 2 Frösche getroffen, die furchtlos sitzenblieben, als ich durch’s Gras robbte. Die sind wohl aus der Art geschlagen?! 😉

    Gefällt 1 Person

  4. maribey sagt:

    Wo ist denn der 14 Frosch? Suchend, Marion

    Gefällt 1 Person

    1. Ulf Runge sagt:

      Wir diskutieren das noch aus! Keine Sorge! Bei „eat that frog“ soll man den größten zuerst „essen“, glaube ich. Ich vermute, wir werden eine Landkarte der Frosch-Kids erstellen müssen. Bitte noch um etwas Geduld. Lächelnde Grüße

      Gefällt mir

      1. maribey sagt:

        Ich kenne nur die Gummifrösche als essbare Frösche, die sind glaub ich glein groß. 😉
        Geduldige liebe Grüße zu dir

        Gefällt 1 Person

      2. Ulf Runge sagt:

        Weingummi? Weil die traurig sind, wenn sie verspeist werden? Frei nach dem Motto: „Sie hatten ihre Chance!“

        Gefällt mir

      3. maribey sagt:

        Dann lassen wir sie doch leben und hüpfen und wir schauen, wir wie sie gezählt kriegen. 1,2,3…

        Gefällt 1 Person

  5. Ulf Runge sagt:

    Ich danke allen, die sich hier an der Wahrheitsfindung beteiligen.

    Ilanah, danke für Deinen Mut, gegen die veröffentliche Meinung anzuposten. Ich froh, dass daraus kein Frogstorm geworden ist.

    Ich habe einen Diskussionsvorschlag veröffentlicht. Bin aber bereit dazuzulernen, falls es den 14. Frosch doch noch gibt. (Das ist ein Titel für einen Blogbuster: Der 14. Frosch!)

    Heinrich, diese beiden Frösche scheinen mir Nerven aus Stein zu haben.

    Roey, falls wir uns nicht einigen können, würde ich 13,3 Frösche vorschlagen. Das ergibt abgerundet immer noch 13. Aber alle sitzen im Boot…

    Gefällt mir

    1. Ilanah sagt:

      Also ich hab einfach die beiden schwarzen Punkte ganz rechts oben in der Ecke als Frosch angesehen 🙂 Es könnte ja sein!!

      Gefällt 1 Person

      1. Ulf Runge sagt:

        Du hast recht. Ich habe nachgelegt. Es sind 14 Frösche!

        Gefällt mir

      2. Ilanah sagt:

        griiins….gut, dann muss ich doch nicht zum Augenarzt 😉

        Gefällt 1 Person

      3. Ulf Runge sagt:

        Vielleicht einfach mal prophylaktisch?

        Gefällt mir

      4. Ilanah sagt:

        prophylaktisch muss ich sowieso zweimal im Jahr hin.

        Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s