(Ge)Ruchlos

Leben 1212 – Donnerstag, 07.04.16

(Ge)Ruchlos

 20160405_130752_bezahlte_Blumen

Da gibt es die Begebenheit, bei der Till Eulenspiegel allein vom Geruch des Essens satt wird. Und dem geldgierigen Wirt eine Lektion erteilt, indem er ihn mit dem Klang des Geldstücks bezahlt.

So geht es mir beim Anblick des Schildes, das mir zunächst ein schlechtes Gewissen einzuflößen vermag, da ich doch den Anblick der schönen Blumen (!) (siehe Schild rechts von den Tulipan) digital gebannt habe und nun auch noch hier in die Welt setze.

Allein, dieser Anblick vermag noch nicht den wohligen Duft zu erzeugen, den eine leibhaftige Blüte im Raum entfalten würde.

Die Moral von der Geschicht‘ des ruchlosen Nichtbezahlens: Unbezahlte Blumen duften nicht.

(Und doch bin ich mir fast hundertpro sicher, dass soeben die Erinnerung an den Duft frühlingshafter Tulpen bei Dir entstanden ist.)

 

© Ulf Runge, 2016

3 Kommentare Gib deinen ab

  1. maribey sagt:

    Schau an, da steht es, dann war die gestrige Abschneid-Idee gar nicht von mir? Es gibt eben nichts, was nicht schon da war, da zeigt es sich doch wieder, alle Gedanken sind schon einmal gedacht worden.
    Der Blumenduft ist hier, klar. 🙂

    Gefällt 1 Person

    1. Ulf Runge sagt:

      Ick fühle mir ertappt. Lächelnde Grüße

      Gefällt mir

      1. maribey sagt:

        Hat immerhin zu einer schönen Wieseneinladung geführt…

        Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s