Vom Festhalten

Leben 1209 – Dienstag, 05.04.16

Vom Festhalten

 

Wir sitzen in gemütlicher Runde. Haben vereinbart, dass wir heute keine Agenda haben. Kein Protokoll schreiben. Der Abend vergeht wie im Flug, und dann gibt es doch einiges, das wir irgendwie über den Abend retten wollen.

Niko wird gebeten, doch mal bitte hinter sich zu fassen. Dort liege ein Zeichenblock. Ob er den bitte nutzen könne, um das Wichtigste von heute festzuhalten.

Niko dreht sich um, ergreift besagtes Teil, und umklammert es fest mit seinen Händen.

Schaut in die Runde mit bestimmtem Blick, dergestalt, als werde er auf Dauer diese Position nicht mehr ändern. Den Zeichenblock noch lange festhalten wollen.

© Ulf Runge, 2016

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s