Unikative Fälschung

am

Leben 1198 – Montag, 21.03.16

Unikative Fälschung

Ich gehe zweimal im Jahr Blut spenden. Im März und im September. Der September-Termin liegt genau eine Woche nach der Kerwe, in der Hoffnung, dass der Alkoholspiegel der spendenden Bevölkerung bis dahin wieder auf das normale Niveau gefallen ist.

Aber das will ich gar nicht erzählen.

Es geht mehr um „Tue Gutes und rede darüber!“ Will sagen, beim Blutspendetermin kann man sich einen Aufkleber, z.B. für das Auto, mitnehmen, mit dem man andere animieren kann, ebenfalls Blut zu spenden. Der Aufkleber ist rund und enthält als wesentliches Unterscheidungsmerkmal von Jahr zu Jahr eine andere Jahreszahl.

Seit 2008 sammle ich diese Aufkleber. Erst war es nur einer, der die Heckscheibe meines Auto zierte. Inzwischen sind es ganz viele. (Nein, ich mag und kann dieses Auto nie und nimmer verkaufen oder verschrotten, alleine schon der Aufkleber wegen.

20160312_164547

Nun ergab es sich im vergangenen Jahr, dass ich zwar zweimal Blut spenden war. Im Frühjahr und im Herbst. Beim ersten Termin war ich zu schusselig, nach dem Aufkleber zu fragen. Beim zweiten Mal eröffnete man mir, dass man heute keine Aufkleber dabei habe.

Und nun?

Ich hätte bestimmt an die Blutspendezentrale schreiben können. Die hätten mich mit Sicherheit glücklich gemacht. Aber irgendwie habe ich dann dieses doch so wichtige Thema verdrängt.

März 2016. Wieder war ich Blut spenden. 2016er Aufkleber ohne Ende. Diesmal denke ich dran, einen Aufkleber mitzunehmen. Einen? Ehrlich gesagt drei.

20160312_091533

Mit der Absicht, eine Täuschung zu begehen. Ob man das darf? Ich weiß es nicht. Ich hab’s getan. Habe aus einem der Aufkleber auf kreative Weise Teile einer „5“ (in Worten: fünf) herausgeschnitten.

20160312_09184320160312_092749

 

 

 

 

 

 

Ja. Ich habe einen gefälschten Aufkleber hergestellt. Ich überlasse es dem Bloggerkosmos, ob denn hier das Mittel den Zweck heiligt. Heute Abend, im Schutze der Dämmerung, ist mein Auto noch unverkäuflicher geworden. „Echte“ 2015er Aufkleber hätte jeder haben können. Meiner ist ein Unikat!

20160321_190839

 

 

20160321_190850

 

 

 

 

 

 

 

 

© Ulf Runge, 2016

4 Kommentare Gib deinen ab

  1. Sehr fein. Man muss schließlich dokumentieren, was man gemacht hat. Ich mag die Idee 🙂

    Gefällt mir

  2. ralphonsius sagt:

    Auf jeden Fall wird Blut fließen 😉

    Gefällt mir

  3. Ulf Runge sagt:

    Liebe Roswitha,
    Du hast recht, da ist wirklich ein tieferer Sinn dahinter.
    Viele vermeintliche Mangel-Situationen lassen sich mit Kreativität überwinden.
    Liebe Grüße,
    Ulf

    Gefällt mir

  4. Ulf Runge sagt:

    Lieber Ralph,
    in der Tat. Im Herbst nach der Kerwe geht es weiter. Und kommenden Herz hoffentlich dann mit der „2017“. Und dem immer noch gleichen Auto? TÜV sei Dank?
    Liebe Grüße,
    Ulf

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s