Altersstark

am

Leben 1184 – Mittwoch, 15.07.15

Altersstark

 

Ich habe ein altersstarkes Auto. Das ist das Gegenteil von altersschwach.

Man sieht es ihm allerdings nicht an.

Es hat eine Designer-Radioantenne. Seitdem ich vor einem Jahr vergessen hatte, sie rechtzeitig vor Beginn des Waschstraßenwaschganges einzufahren. Da der Radioempfang nach wie vor funktioniert, wasche ich das Auto seitdem von Hand. (Also nicht.)

Weiters hat es abschreckende Parkbeulen. Diebe abschreckend. Weil sich jeder Augenzeuge daran erinnern würde, dieses mein Auto gesehen zu haben. (Nein, auch das ist kein Grund, hier ein Foto einzustellen.)

Mein Auto kommt immer wieder durch den TÜV. Zumindest bisher. Und dank einer guten Autowerkstatt habe ich statt teurer Reparaturen mit fabrikneuen Ersatzteilen gute Erfahrungen gemacht mit dem Bezug gebrauchter Ersatzteile über Schrotthändler, die ihr Sortiment im Internet feil bieten.

Vor einem halben Jahr wollte die rechte Beifahrerscheibe sich nicht mehr schließen lassen. Meine Werkstatt hat einen Kabelbruch vermutet, die Leitung durchgeschnitten, die Enden gekürzt und miteinander verbunden. Problem gelöst.

Dieses Wochenende das gleiche wieder. Fenster lässt sich nicht schließen. Nachdem ich jetzt weiß, wie das geht, habe ich die Verkleidung ausgebaut und mal sämtliche Kabel und Stecker geprüft. Ohne Erfolg. Dann noch sämtliche Sicherungen durchgecheckt. Ohne Befund. Also doch ein Thema für die Werkstatt.

Zu meinem Autohändler gefahren. Nöö, er findet den Fehler auch nicht.

Er sieht mich ratlos an.

Dann erhellt sich sein Gesicht, er läuft rüber zur Fahrerseite.

Drückt auf den Knopf, mit dem man die Beifahrerseite verriegeln kann.

Das Lächeln der Sieger guckt mich an.

Normalerweise prüfe er diesen Knopf zuallererst. Aber da ich bereits mit unverkleideter Tür vorgefahren sei, habe er keinen Gedanken mehr darauf verschwendet, diesen arbeitssparenden Blick auf den Knopf zu werfen.

Wir lachen.

So buche ich diese Erfahrung gerne unter dem übervollen Konto: „Erst denken, dann handeln!“

 

© Ulf Runge, 2015

2 Kommentare Gib deinen ab

  1. Sehr beruhigend, daß solche Auto-Störfälle auch männlichen Wesen passieren !!

    Gefällt mir

  2. Hase sagt:

    Lieber Ulf,
    „Erst denken, dann handeln!“
    ja das lässt im „Alter stark“ nach, das Denken ….haha

    habe ich dieses Auto schon gesehen ?
    liebe Grüße
    Erika 🙂

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s