Etikettenschwindel

Leben 1180 – Sonntag, 14.06.15

Etikettenschwindel

 

Nicht immer ist drin, was draufsteht. Erneut habe ich diese bitte Erfahrung machen müssen.

Kaufe ich also Tonpapier – gibt es leider nicht einzeln -, und so muss ich gleich 50 Blatt auf einmal kaufen.

Letztendlich war es gut, dass ich gleich mehrere Seiten zum Ausprobieren hatte. Wenn Du ein Produkt kaufst und es tut nicht, dann musst Du erst wieder zurück zum Geschäft, man erklärt Dir, es sei ein Versehen gewesen, oder dass Du zu blöd bist, Du bekommst ein Ersatzprodukt. Und wenn dieses dann auch nicht tut, ja wehe wenn.

Ich probiere also das erste Blatt aus. Tut nicht. So ein Ärger. Nehme das zweite. Auch nicht. Das dritte. Werde ärgerlich. Halte die Blätter immer dichter ans Ohr. Nichts. Gar nichts zu hören. Kein Muckser. Kein Laut. Kein Ton!

Tonpapier

Wenigstens kann man drauf schreiben.

Jetzt habe ich noch 45 Seiten übrig, die ich nicht getestet habe. Natürlich könnten die alle funktionieren. Aber ich spare mir das lieber. Weil, wenn die tun, dann müsste ich ja diesen Artikel umschreiben…

© Ulf Runge, 2015

Ein Kommentar Gib deinen ab

  1. Maria H sagt:

    Bist mal wieder ein übermütiger Scherzbold…..lach
    LG Maria

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s