Innenhof

am

Leben 1149 – Dienstag, 28.10.14

Innenhof

 

Stefan war neu in der WG. Ebenso wie Lin. Sie standen in der Küche und schauten nach draußen in den Innenhof. Lin war u.a. hier, um Deutsch zu lernen. Sie deutete auf etwas und wollte wissen, wie es heißt. „Innenhof. Das ist der Innenhof“, antwortete Stefan freundlich. Lin lächelte dankbar.

Stefan ging wieder in sein Zimmer, in dem er gerade damit beschäftigt war, Pläne für den Zusammenbau schwedischer Möbel zu studieren. Lin klopfte an die Zimmertür und bot ihm ein Glas Wasser zu trinken an, das Stefan dankend und freudig annahm.

Lin ließ ihren Blick durch den Raum schweifen, als sie bemerkte, dass man von draußen in Ermangelung eines Vorhangs ungehindert durch das Fenster hineingucken konnte. Da kam ihr eine Idee. Sie hatte ja noch ein Rollo aus ihrer letzten WG, das sie in ihrem neuen Zimmer nicht mehr verwenden konnte. Gesagt, getan. Lin geht in ihr Zimmer, holt das Rollo und bringt es Stefan: „Innenhof! Für Dich!“

 

©Ulf Runge, 2014

 

2 Kommentare Gib deinen ab

  1. luisahenke sagt:

    Hihi
    Das klingt gut. Solche Missverständnisse kann es geben xD

    Gefällt mir

  2. Ulf Runge sagt:

    Liebe Luisa,
    ohne diese Missverständnisse hätten wir weniger zu lachen oder zu erzählen. 🙂
    Liebe Grüße,
    Ulf

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s