Es nebelt sehr…

Leben 1147 – Mittwoch, 01.10.14

Es nebelt sehr…

IMG_20141001_090732

Sie tun den Blick Dir heftig knebeln,
die Wolken in den Morgennebeln.
Der Dunst, der dunstet vor sich hin,
da macht nur weiterschlafen Sinn.
Die Augen zu, den Blick verschlossen,
trotz Morgengrau, Du unverdrossen
träumst vom Himmel, blau und klar,
so wie es einst im Sommer war.
Träum nur weiter, bist von Sinnen,
umgarnt von Netz der herbstlich Spinnen,
an allen Plätzen und auch Ecken,
kannst Du den Morgentau nun schmecken,
die Feuchtigkeit nimmt zu und züer,
der Herbst ist da, mal spät-, mal früher.
Aus Trauben wird nun Most und Wein,
getrunken dann beim Kerzenschein.
Und wachst danach Du wieder auf,
ein neuer Tag nimmt seinen Lauf.

Vielleicht so:

Sie tun den Blick Dir heftig knebeln,
die Wolken in den Morgennebeln…

© Ulf Runge, 2014

2 Kommentare Gib deinen ab

  1. Helena sagt:

    lächel… lyrische Phase????….LG

    Gefällt mir

  2. Maria H sagt:

    Meine Fröhlichkeit nahm jetzt beim lesen auch zu und züer…….schön!!
    LG Maria 🙂

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s