Nörgelfalle

am

Leben 1133 – Freitag,, 11.07.14

Nörgelfalle

 

Der geschäftliche Teil unseres Telefonates ist erledigt. Jetzt machen wir, was man nach den Regeln der Kommunikationskunst zu Beginn eines Gespräches tut: Small talk. Und über was reden die und der Deutsche wenige Stunden vor DEM Endspiel?

Genau. Über Fußball. Nein, nicht über die Aufstellung. Aber wie die Stimmung ist in Deutschland. Irgendwie so ähnlich wie 2006, als wir beinahe im eigenen Land Champion geworden wären.

Wir beteuern einander, dass die Menschen, denen wir begegnen, derzeit irgendwie besonders positiv gestimmt sind. Zuversichtlich. Fröhlich.

Ich bemerke: „Ja, es ist schön zu erleben, dass die ewigen Nörgler endlich mal Ruhe haben und Ruhe geben. Dieses hässliche Rumhacken auf anderen hat aktuell so richtig Pause!“

Wir schweigen uns an. Ich ergreife die Flucht nach vorne. „Jetzt habe ich doch gerade tatsächlich über Nörgler genörgelt und bin in die Nörgelfalle getappt!“

© Ulf Runge, 2014

2 Kommentare Gib deinen ab

  1. Ja, lieber Ulf, dass passiert leicht, dass man sich von der Nörgelitis anstecken lässt.
    Sie lauert überall, sei es beim unverfänglichen Gespräch übers Wetter (wann wird’s mal wieder richtig Sommer – wann wird’s mal endlich wieder kühler….), oder eben auch bei sportiven Themen, die der passive Sportler (der, der alles weiß, vor allem besser und ausm Tv), gerne bei Jedermann und -frau zum besten gibt.
    Letzterem gehe ich aktuell aus dem Weg, indem ich die WM fast komplett verweigere. Fast insofern, dass ich mir zumindest die Ergebnisse der jeweiligen Spiele schwarz auf weiß, jedoch nicht bunt auf grün, anschaue (Frau kann ja sonst gar nicht mitreden…).
    Liebe Grüße
    Maike

    Gefällt mir

  2. Hase sagt:

    Lieber Ulf,

    immerhin hast du noch die Flucht ergriffen, und die Falle ist nicht zugeschnappt :mrgreen:
    Die Menschen sind immer noch in Feierlaune, wenn man die Bilder von Berlin heute gesehen hat…. Schön, dass auch das Positive zur Zeit in den Nachrichten viel Raum hat! Das ist ansteckend, wenn Helene Fischer „Atemlos“ singt, da swinge ich gleich mit….
    Atemlos durch die Nacht…… das hat der Fußball gemacht … Ist doch schön, gell ?

    liebe Grüße
    Erika
    🙂

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s