Gewitterangst

am

Leben 1105 – Sonntag, 16.02.14

Gewitterangst

Ich unterhalte mich mit einer Hundebesitzerin. Wir erzählen uns von Extremsituationen, die wir schon erlebt haben.

So sei sie mit ihrem Hund mal in ein Gewitter gekommen, da habe der aber gestreikt, keinen Schritt weitergelaufen sei er. Da habe sie doch anrufen müssen, damit man sie mit dem Auto abholen möge.

Ich nicke zustimmend. Das sei mir auch schon passiert. Wolkenbruch, Blitze, Donner. Da habe ich meinen Vierbeiner und mich auch abholen lassen.

Weil ich keinen Schritt mehr weiter wollte.

© Ulf Runge, 2014

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s