Absolut relativ

Leben 1049 – Dienstag, 27.08.13

Absolut relativ

Weißt Du, was ein Dasdarfdas ist? Nun, das ist etwas, das das darf, was es tut.

Nehmen wir mal an, es gibt da ein Auto. Das im absoluten Halteverbotsbereich steht. Nein, nicht auf der Straße. Sondern auf der Grünfläche. Seitlich daneben. Wo kein Schw… läuft. (Nur die Herren dieses Autos.)

IMAG1541 v2

Was würde passieren, wenn Du das mit Deinem Auto machst? Genau. Es könnte passieren, dass jemand vom Ordnungsamt Dir einen Zettel unter die Scheibenwischer legt. Worin Dir ein Deal angeboten wird: Zahlen oder büßen.

Apropos Ordnungsamt: Wenn das Auto allerdings von der Verkehrsüberwachungsbehörde sein sollte, dann ist das Halteverbot eher ein absolut relatives. Und das Radarfallenmobil wird zum Dasdarfdas.

© Ulf Runge, 2013

9 Kommentare Gib deinen ab

  1. Darf das das wirklich ? Also das das das darf finde ich irgendwie merkwürdig 🙂

    Gefällt mir

  2. Ulf Runge sagt:

    Lieber Roland,
    ja, die Stelle ist merk-würdig. B3, Ortsausgang Laudenbach Richtung Hepprum.
    Kein „normaler Mensch“ würde da parken… 🙂
    LG Ulf

    Gefällt mir

  3. schmunzel 🙂
    Witzig ist es schon, das das das darf und das widerum (mein Auto) nicht.

    Gefällt mir

  4. Ich finde es viel witziger, dass Du ein Auto fotografiert hast, aus dem fotografiert wird:-)…

    Gefällt mir

  5. Hase sagt:

    vielleicht hatte da jemand nur ein „dringendes“ Bedürfnis……..

    Gefällt mir

  6. Ulf Runge sagt:

    Liebe S.,
    ehrlich gesagt, weiß ich gar nicht, ab das Dasdarfdas das überhaupt darf.
    Oder ob sich nur niemand zu fragen traut…
    Das wäre ja dann ein Fall fürs Ordnungsamt…
    Liebe Grüße,
    Ulf

    Gefällt mir

  7. Ulf Runge sagt:

    Liebe Andrea,

    das erinnert mich an meinem Lieblingswitz: Treffen sich zwei Jäger. Beide tot.

    Ich mag es, wenn sich in gut gelaunter Stimmung auf einem Event zwei Fotografen beim Fotografieren fotografieren… 🙂

    Liebe Grüße,
    Ulf

    Gefällt mir

  8. Ulf Runge sagt:

    Liebe Erika,
    dringend würde ich mal bezweifeln.
    Allerdings handelt es sich um öffentliche Bedürfnisse… 🙂
    Liebe Grüße,
    Ulf

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s