Liebe wird groß geschrieben…

am

Leben 1046 – Samstag, 24.08.13

Liebe wird groß geschrieben…

 

Wer ein Smartphone benutzt und dabei die automatische Wortergänzung nutzt, der muss sich bisweilen damit abfinden, dass die weggeschickte SMS nicht so ganz das enthält, was man eigentlich sagen wollte. Wenn man nicht aufpasst.

Wenn ich z.B. eine SMS den letzten Satz mit „liebe Grüße“ beenden möchte, so steht dort zunächst immer die groß geschriebene „Liebe“ da. Und die geht dann auch raus, wenn ich nicht aufpasse.

Jüngst ist es dem Bruno passiert, dass er beim Einkaufen eine SMS bekam, er möge doch bitte ein bestimmtes Deo mit der Bezeichnung „Anti-Transparent“ mitbringen. Aber nur, wenn er damit keinen großen Aufwand habe…

Der Bruno durchsuchte die Regale genau, aber er fand den Artikel nicht. Worauf er zurück-SMS-te: „Warum willst Du das haben? Hilft das gegen Geheimdienste?“

 

© Ulf Runge, 2013

2 Kommentare Gib deinen ab

  1. Lieber Ulf, da entstehen wirklich lustige Verschreiber… Danke für den Schmunzler, LIEBE Grüsse Andrea

    Gefällt mir

  2. Ulf Runge sagt:

    Liebe Andrea,
    das „Schlimme“ ist, dass sie oft nicht bemerkt werden. Vom Absender… 🙂
    Liebe Grüße,
    Ulf

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s