Ungewollt

am

Leben 1009 – Montag, 27.05.13

Ungewollt

 

Die Müllabfuhr war noch nicht da, so kann ich den Papierkorb noch in die fast volle Tonne hineinstopfen, ich klappe den Deckel wieder zu und will mich schon Richtung Haus bewegen. Als ich SIE da sitzen sehe. Total süß! Eine winzig-kleine Schnecke mit einem schnuckeligen Häuschen.

Die wird gleich im Schlund des Müllwagens landen. Denke ich mir. Wenn ich nicht…

Andererseits: Schnecken fressen alles, was nicht weglaufen kann. Wir brauchen nicht noch mehr Schnecken…

Sie ist so jung. Außer sie ist eine Zwergschnecke, die nicht größer wird. Egal, ob jung oder nicht. Sie muss nicht im Müll enden.

Und so greife ich sie am Häuschen und …

Ja, und da ist es passiert. Ihr Häuschen sieht stabiler aus als meine grobschlächtigen Büroarbeitsfinger vermutet hätten. Es knackt, ihr Häuslein ist leicht defekt.

Nein, eine Zwergschneckenauffangstation mache ich jetzt nicht auf. Ich bringe die hilflose Kreatur in ein Terrain, wo sie überleben kann. Oder ihren Fraßfeinden zum Opfer fallen wird.

Und warum mir das „passiert“ ist? Warum ich das hier schreibe?

Weil ich daraus mitnehme, dass Hilfe wohlüberlegt sein darf. Behutsam und rücksichtsvoll. Sonst ist das Ergebnis irgendwie ungewollt.

 

© Ulf Runge, 2013

12 Kommentare Gib deinen ab

  1. Uta sagt:

    Lieber Ulf, was für eine wunderschöne Beobachtung – herzlichen Dank! Dir einen schönen Tag, Uta

    Gefällt mir

  2. Dori sagt:

    Lieber Ulf, ja – derzeit sieht man ziemlich viele Schnecken 😉
    Ich wünsche Dir einen sonnigen Tag – Dori

    Gefällt mir

  3. Hase sagt:

    Lieber Ulf,

    ja, zerbrechliche Kreaturen kann man nicht immer befreien. Ich musste auch an die Geschichte des Schmetterlings denken. Wenn man ihm helfen möchte, aus seinem Kokon zu kommen, kann man leicht seine Flügel verletzen….

    http://www.tierkommunikation-forum.com/archive/index.php/t-19913.html

    liebe Grüße
    Erika

    Gefällt mir

  4. Ulf Runge sagt:

    Liebe Uta,

    ja, das ganze passiert einfach so, wenn man den „An-nichts-(Böses)-denkend“ den Müll raus bringt…

    Und dann wirkt das für den ganzen Tag nach…

    Liebe Grüße,
    Ulf

    Gefällt mir

  5. Ulf Runge sagt:

    Liebe Dori,

    man muss nur lange genug gewarten, und schon ist der Sommer da. Für einen Tag…
    Und wenn ich an den regenbedeckten Abendhimmel gucke, denke ich, ja, sie freuen sich, die Schnecken, das Futter wächst schneller, als sie sich fortbewegen können…

    Dir auch sonnige Grüße,
    Ulf

    Gefällt mir

  6. Ulf Runge sagt:

    Liebe Erika,

    danke für den Link auf diese wunderbare Begebenheit über das Gesetz der Anziehung und das Gesetz der Polarität.

    Man „muss“, nein man DARF dankbar sein über alles, was einem an Erfahrungen zuteil wird. Auch dann, wenn man sie auf den ersten Blick „nicht brauchen“ kann.

    Liebe Grüße,
    Ulf

    Gefällt mir

  7. Das ist eine anrührende kleine Episode, aus welcher man lernen kann, dass „gut gemeint“ nicht immer mit „gut getan“ gleichzusetzen ist..darüberhinaus mutet Ulfs Erkenntnis durch- aus leicht philosophisch an…!

    Gefällt mir

  8. Ulf Runge sagt:

    Liebe Chris,

    in der Tat, wie oft sind wir „gut meinend“ unterwegs, ohne zu merken, dass „gut“ besser wäre…

    Einen Trost haben wir: „Gut gemeint“ ist allemal besser als „in böser Absicht“.

    Liebe Grüße,
    Ulf

    Gefällt mir

  9. Aber, aber, lieber Ulf, wer von uns braucht denn diesen Trost? Ist kein Thema! und völig absurd…(grins)

    Gefällt mir

  10. Ulf Runge sagt:

    Liebe Christiane, ich kommentiere das nicht.
    (Oder ist das schon ein Kommentar?)
    Liebe Grüße,
    Ulf

    Gefällt mir

  11. Uta sagt:

    … das Futter wächst schneller, als sich die Schnecken fortbewegen können – herrlich! Hier trifft es auf jeden Fall zu…

    Lg, Uta

    Gefällt mir

  12. Ulf Runge sagt:

    Chlorophyll für alle!

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s