Sehr gerne auch nackig

Leben 974 – Mittwoch, 02.01.13

Sehr gerne auch nackig

Die Urlaube am Meer fand er immer schöner als die in den Bergen. Statt irgendwelche steile Wanderwege entlang zu schrubben oder gar über Baumwurzeln zu stolpern, genoss er die Flachheit an der Küste. Willi und seine Brüder waren da gleich gestrickt und am liebsten mochten sie einen Strandspaziergang. Etwa auf Sylt, gerne auch nackig. Wenn die Sonne den Tag mit Licht flutete, das Salzwasser an der Haut schäumte und der Wind das Salz auf selbiger zum Kleben brachte. Dann war schön. Und wie gesagt, ja sehr gerne auch nackig.

Willi hasste es, den ganzen Arbeitsalltag lang „verkleidet“ rumzusitzen. Nackturlaub in Nordfriesland war da allemal der ersehnte Ausgleich.

Doch heute dachte Willi, er spinnt. Wie gesagt, ja sehr gerne auch nackig! Aber bitteschön nicht alleine. Dass seine Brüder angezogen sind und er als einziger die Hüllen fallen lässt.

IMAG0187

So was wie heute will Willi nie wieder erleben!

© Ulf Runge, 2013

P.S.: Ein gutes Neues Jahr, liebe Leserinnen und Leser. Auch in 2013 werde ich versuchen zu überraschen, zu berichten, zu informieren. Danke für Eure Treue!

6 Kommentare Gib deinen ab

  1. Maurice sagt:

    …Dabei hätte es doch eigentlich Paulchen treffen müssen, den kleinsten Sproß der entfernten Verwandschaft!

    Gefällt mir

  2. Ulf Runge sagt:

    Lieber Maurice, findest Du? Bei mir sind immer Willi links und Willi rechts dran….
    Auch Dir weiterhin einen guten sockenlochfreien Start ins Neue Jahr,
    liebe Grüße,
    Ulf

    Gefällt mir

  3. Uta sagt:

    Schmunzel, ja, nackte Willis und Paulchen sind am Strand einfach unübertroffen! Danke, lieber Ulf, für diese schöne Schmunzelgeschichte. Stellt sich mir nur noch eine (bohrende 🙂 Frage: wieso ist die Socke mit dem „R“ auf dem linken Fuß?

    Wünsche Dir mit Willis und Paulchens viele Nackedei- Sonnentage in 2013!

    Lasst es Euch gutgehen! LG von Uta

    Gefällt mir

  4. Hase sagt:

    *schunzel*
    auch über die Feststellung meiner Vorschreiberin musste ich nun sch(m)unzeln 😆
    danke für Deine erheiternden Geschichten , lieber Ulf
    und für den leckeren Tee *lach* , der wärmt auch die freien Zonen bzw. Zehen bei der Kälte grad
    liebe Grüße
    Erika 🙂

    Gefällt mir

  5. Ulf Runge sagt:

    Liebe Uta, ich finde es toll, dass Du den „Fehler“ bemerkt hast. Nein, das Foto ist nicht seiten-/spiegelverkehrt. Dann wäre ja das R auch falschrum…
    Ganz einfach. Ich hatte zu allem Überfluss auch noch die Seiten vertauscht beim Tragen…
    Und dann habe ich mir gedacht, mal sehen, ob es jemand bemerkt…
    Gratulation…
    Liebe Grüße,
    Ulf

    Gefällt mir

  6. Ulf Runge sagt:

    Liebe Erika,
    immer wieder gerne.
    Die Dinge passieren einfach.
    Und dann wollen sie nur noch wahrgenommen werden….
    Liebe Grüße,
    Ulf

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s