Unbedingt aufs Schiff

am

Leben 942 – Dienstag, 09.10.12

Unbedingt aufs Schiff

Er wollte unbedingt aufs Schiff und alle seine Freunde mitnehmen. Acht Karten brauchte er. Und so schlich er sich durch ein Toilettenfenster in das Funkgebäude ein, es war ein Damenklo und er hatte Glück, dass er sich die tiefe Nacht für seinen Bruch ausgesucht hatte, dass niemand gerade unterwegs war, nicht mal hier auf dem Klo.

Den Weg kannte er noch vom Tag der offenen Tür. Er hatte sich damals zeigen lassen, wo die die Hitparade „gemacht“ wird und in welchem Tresor die Tickets lagern. Und ein richtig gut gelaunter Werkschützer hatte ihm verraten, dass die Zahlenkombination am Safe ganz einfach die Jahreszahl sei.

Er stand vor dem Safe, stellte die 1 ein und dann die 2 und…

Nichts!

Okay, ja klar, das Jahr heißt ja 2012. Er stellt die 2 und die 0 und die 1 und die 2 ein und…

Nichts!

Egon-Emil wurde es heiß und heißer! Doch nicht die Jahreszahl? Die ganze Aktion hier umsonst?

Er versuchte es noch einmal: 2 – 0 – 1 – 2, wobei er bei der letzten 2 abrutschte, sodass sich das Rädchen etwas weiterdrehte und und und?

Ja! Senf an die Decke! Das Tresorschloss öffnete sich, vor ihm lagen die Tickets, er griff irgendwo in die Mitte, nahm sich 8 Karten und suchte so schnell wie möglich das Weite. Wobei er es sich nicht verkneifen konnte, mit einem Lächeln im Gesicht am Pförtner vorbei den offiziellen Ausgang zu benutzen.

27.10.2012 Abschlusspartie auf der MS Rheinenergie. Egon-Emil und seine 7 Kumpels freuen sich auf Michael Lueg, Birgit Steinbusch & (nur nicht quängeln bitte, weil ich die anderen hier nicht aufgezählt habe, da wird sich doch noch eine weitere Chance in einer anderen Geschichte anbieten, oder?) Co.

Die Schlange setzt sich in Bewegung, Egon-Emil und seine nichts-ahnenden Gäste zeigen ihre Tickets, als die Damen und Herren von der Security heftigst zu lachen anfangen.

„Darf ich nochmal Ihr Ticket sehen?“ fragt die junge Dame den Egon-Emil. „Sehen Sie das Datum auf Ihrer Karte?“ fährt sie fort. „Wenn Sie in ungefähr einem Jahr wiederkommen, dann lasse ich sie gerne rein. Sie haben bereits ein Ticket für 2013, woher auch immer Sie das haben mögen!“

Dem Egon-Emil war sofort alles klar, er war am 2013er Safe gewesen, als er von dem Rändelrad leicht abgerutscht war…

Wie begossene Pudel trotten Egon-Emil und seine Kumpels, denen er alles beichten musste, von hinnen und von dannen.

Mal ehrlich, soll die Geschichte so enden?

Oder soll Michael Lueg auf einmal auftreten, die acht nach ihrer Traurigkeit fragen, die ganze Wahrheit erzählt bekommen und den Unglücklichen folgenden Deal anbieten, nämlich dass sie mit reindürfen, aber nur wenn sie auf die Bühne gehen, ihre Geschichte erzählen und der Egon-Emil sich vor allen entschuldigt?

© Ulf Runge, 2012

3 Kommentare Gib deinen ab

  1. Hase sagt:

    was sich der Egon-Emil so alles einfallen lässt, weil er unbedingt auf´s Schiff will….
    Ist ja auch wirklich ein Erlebnis !
    ich kringel mich
    schunzel
    Erika 🙂

    Gefällt mir

  2. Hase sagt:

    Die neue Deutsche Weinkönigin Julia B. von der Ahr wurde heute morgenin einem Telefoninterview persönlich auf´s Schiff eingeladen von einem SWR 1- Moderator ……. Also, das wär doch was, wenn Du auch wieder dabei sein könntest….!!! Lass Dir noch viel dazu einfallen… ich wünsche Dir ganz viel Erfolg, lieber ULF !!!
    *schunzel*grüße
    Erika 🙂

    Gefällt mir

  3. Ulf Runge sagt:

    Liebe Erika,
    Du meinst, ich sollte es als Weinkönig oder besser noch als Tofukaiser versuchen?
    Mal sehen, auf was für Ideen ich noch komme?
    Liebe Grüße,
    Ulf

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s