Gefahren

Leben 896 – Montag, 11.06.12

Gefahren

 

Gefahren. Lauern überall.

Von diesen soll hier nicht die Rede sein.

Gefahren. Wer schon in einem Heißluftballon gewesen ist – ich nicht -, der weiß, dass die Dinger nicht fliegen. Sondern fahren. Und in der Vergangenheit gesprochen ist man dann – wenn – also dann ist man gefahren.

Gesehen. Habe ich gestern so einen.

Und das sind meine drei spannendensten Bilder. Da siehst es so aus, als habe er, der Heißluftballonfahrer es gerade noch geschafft, den Trauf des Odenwalds zu überwinden. Hauptsache, er hat es geschafft.

Wenige Minuten später sehe ich die Besatzung in lockerer Stimmung, und sogar eine EM-Fahne ist zu erkennen.

Blick gen Westen. Wetter kommt auf. Will die Sonne verschlingen. Und den Ballon mitsamt Besatzung auch?

© Ulf Runge, 2012

9 Kommentare Gib deinen ab

  1. Maria H sagt:

    Lieber Ulf,
    sehr schöne Bilder. Ich würde gern mal Ballon fahren. Wahrscheinlich mit Herzklopfen, aber ich stelle mir vor, dass man ein grenzenloses Gefühl von Freiheit hat….da oben!! Dieses Gefühl wäre dass bisschen Angstherzklopfen wert…
    Liebe Grüße
    Maria

    Gefällt mir

  2. Hase sagt:

    Lieber Ulf,

    danke für die schönen Bilder. Ja, in Rheinhessen sieht man sie auch oft fahren (schunzel ;-), das klingt wirklich komisch, kommt aber von der Seefahrt zur Luftfahrt…. )

    http://www.freiballon-sportfreunde.de/index2.htm

    ich habe ja ein bisschen Höhenangst, würde mich da nie reinsetzen….
    aber einen Rheinhessenrundflug mit dem Segelflugzeug habe ich schon hinter mich gebracht, weil es ein Geschenk zum 50. Geburtstag war.

    liebe Grüße
    Erika

    Gefällt mir

  3. Ulf Runge sagt:

    Liebe Maria,
    toll, dass Du diesen Wunsch hast. Dann solltest Du ihn Dir auch erfüllen, wenn Du die Möglichkeiten dafür hast.

    Ich bin 2006 das erste Mal Riesenrad gefahren und fand mich schon sehr sehr mutig… Lächel…

    Ich habe Höhenangst und würde nur dann aufs Dach steigen, wenn ich müsste. Dann könnte ich wohl auch…

    Liebe Grüße,
    Ulf

    Gefällt mir

  4. Ulf Runge sagt:

    Liebe Erika,
    lach, beim Segelfliegen hast Du keine Höhenangst? Das ist interessant.

    Ja, im Flugzeug ist mir bisweilen auch nicht nur gut zu Mute, und dann denke ich an was Anderes, und dann ist der Flug auch schon vorbei….

    Lächel. Schöne Idee für ein Geburtstagsgeschenk…

    Liebe Grüße,
    Ulf

    Gefällt mir

  5. Maria H sagt:

    Lieber Ulf,
    Riesenrad fahren ist toll!!! Das hab ich schon öfter gemacht. Ich habe keine Höhenangst, für mich ist es wichtig dass ich genug Luft bekomme. Und die Luftzufuhr ist im Riesenrad und im Ballon ja gesichert..lächel. Ich habe Platzangst und gehe nur im äußersten Notfall in einen Fahrstuhl und dann auch nur, wenn ich mich vergewissert habe dass es auch ein funktionierendes Notruftelefon gibt.

    Dass Erika mit Höhenangst in ein Segelflugzeug steigt, ist in der Tat interessant. Wahrscheinlich ist ihr nichts anderes übrig geblieben, weil es ein Geschenk war 🙂

    Liebe Grüße
    Maria

    Gefällt mir

  6. Hase sagt:

    *Lach*
    liebe Maria, ich hatte ganz schön *Schiss* (nicht wörtlich genommen, das waren nasse Hände). ….. ich hab es überlebt !
    Ich hab schon manchmal was gemacht, wovor ich Angst hatte….. sozusagen der Angst ins Auge gesehen ….. oder durch die Tür der Angst gegangen….. Danach ist es ein tolles Gefühl.

    Lieber Ulf, in ein Riesenrad setze ich mich nieee mehr, da ist einmal eins stehen geblieben, als ich oben im Korb saß…..
    Ich steh lieber mit beiden Füßen auf dem Boden. Die „Schüttelübung“ lässt grüßen *schunzel*
    mutige Grüße an Euch
    Erika 😉

    Gefällt mir

  7. Maria H sagt:

    Liebe Erika, Du hast Recht, es ist ein tolles Gefühl seine Angst überwunden zu haben. Ich erlebe das oft in der letzten Zeit. Und ich habe dadurch viel an Selbstbewusstsein gewonnen.
    Ich wünsche uns noch oft dieses tolle Gefühl 🙂
    Liebe Grüße Maria

    Gefällt mir

  8. Ulf Runge sagt:

    Ihr beiden,

    ich sehe schön, das mit der Angst ist so eine Sache. Platzangst, Höhenangst.

    Wenn man bedenkt, dass Angst aus uns selber entsteht und aus uns selber beseitigt werden kann, etwa, indem man Angst durch Zuversicht ersetzt, dann ist schon erstaunlich, was das Kopfkino mit uns macht…

    In der Tat ist es toll, wenn man eine so vermeintlich angsteinflößende Situation überstanden hat.

    Ich gratuliere Euch beiden,
    liebe Grüße,
    Ulf

    Gefällt mir

  9. Hase sagt:

    danke, lieber Ulf, Gratulationen sind immer willkommen !!!!!
    schunzel
    Erika 🙂

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s