Ein Kommen und Gehen

am

Leben 847 – Sonntag, 13.05.12

Ein Kommen und Gehen

 

Es niest. Besser: Jemand niest. Jemand anders wünscht „Gesundheit!“.

Da frage ich mich, ob es EIGENTLICH nicht Ge(h)!Krankheit heißen müsste. Und Komm!Sundheit

Und ich frage mich, ob dieser Beitrag nicht EIGENTLICH in den Eigentliches Blog gehört…

 

© Ulf Runge, 2012

 

3 Kommentare Gib deinen ab

  1. Maria H sagt:

    Lieber Ulf!
    Ich hab in einem Benimm-Knigge gelesen, dass Gesundheit wünschen nicht mehr aktuell ist. Wenn jemand niest, soll man das höflicherweise ignorieren!
    Na ja….auf jeden Fall wünsche ich dem Nieser gute Besserung!

    Liebe Grüße
    Maria

    Gefällt mir

  2. Ulf Runge sagt:

    Liebe Maria,
    das habe ich auch gelesen. Allerdings verwundert es mich, dass gerade die jungen Leute immer wieder „Gesundheit“ wünschen.
    Und überhaupt: Als Kartoffel mit dem Messer Schneiden noch verboten war, habe ich das diebisch genossen. Grins.
    Liebe Grüße,
    Ulf

    Gefällt mir

  3. Maria H sagt:

    Das kann ich mir lebhaft vorstellen….lach!!!

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s