Overnext

am

Leben 845 – Dienstag, 08.05.12

 

Overnext

Abendzeit. Messezeit. Messebahnhof. Messe-S-Bahn. Messepublikum. In der Natur der Sache liegend ist Selbiges vorwiegend nicht von hier. Statt dessen unterschiedlichster Sprachen mächtig. Am leichtesten geht es mit Deuten und Zeigen. Und gebrochenem Englisch.

 

Die Herausforderung im gegenwärtigen Augenblick besteht darin zu erklären, dass der Hauptbahnhof zwei Stationen entfernt ist. Also Aussteigen an der übernächsten Station. Das Ganze jetzt bitte auf Englisch. Was heißt „übernächst“ auf Englisch? Overnext? Nee, das geht ja gar nicht.

 

Einer der Umstehenden hat eine glorreiche Idee. „Übermorgen“ sei ja „the day after tomorrow“.

 

Da höre ich mich auf einmal sagen, wie ich diesen Gedanken laut fortsetze: “The station after the next station!”. Wir lächeln und lachen. Und die Fremden haben es irgendwie verstanden und freuen sich darüber, dass so viele Menschen im Waggon mitgefiebert haben…

 

An der übernächsten Station tönt es hinter mir: „The beer after the last beer.“

 

© Ulf Runge, 2012

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s