Die Aufschwung

Leben 826 – Mittwoch, 28.03.12

Die Aufschwung

Zum sechsten Mal fand gestern die „Aufschwung“ statt. Richtig. Nicht „der“ Aufschwung. Sondern „die“. Für mich zum dritten Mal.

Aufschwung, das ist die interessante Mischung aus Tagung und Messe für Unternehmensgründer in Frankfurt am Main, nun zum zweiten Mal auf dem Campus der Universität ausgerichtet wurde.

Ich habe mir insgesamt 6 Vorträge von 8 Referenten angehört, bei denen ich kurz auf drei besonders bemerkenswerte eingehen möchte.

Imponiert hat mir die Präsentation der 23jährigen Ina Rosiak, die als Hochzeitsberaterin im Raum Hannover unterwegs ist. Sie hat sich von einiger Zeit die Frage gestellt, wie sie vermeiden kann, dass ihre Konkurrenz ihr das Wasser abgräbt.

Und die Antwort ist erstaunlich: Sie hat die Konkurrenz zu ihren PartnerInnen gemacht, indem sie eine Agentur gegründet hat, die HochzeitberaterInnen mit Mehrwerten versorgt. Weitergabe mit Lieferanten ausgehandelter günstiger Konditionen an die ehemalige „Konkurrenz“, gemeinsame Durchführung von Schulungen, Kommunikation aktueller Informationen aus den hochzeitsbegleitenden Behörden und und und.

Was mir auch gefallen hat, dass Frau Rosiak transparent gemacht hat, welcher Anteil am Hochzeitskuchen ihrer Agentur zufällt und wie viel die eigentlichen HochzeitsberaterInnen verdienen, und welcher zeitliche Aufwand hierfür nach ihren Erfahrungen zu erbringen ist. Das ist ein toller Ansatz, die eigene Arbeitskraft mehrwertig zu skalieren. Hut ab!

Mal wieder Inventur zu machen in meiner Werte-Visionen-Ziele-Landschaft, hierzu hat mir die Präsentation von Corinna Leitold wertvolle Impulse gegeben.

Sie hat Ihre Berufung als Coach gefunden, indem sie ihren KundInnen Methoden und Impulse an die Hand gibt, zu dem zu finden, was in einem steckt, und was womöglich ein erfüllenderer Beruf sein kann als der Job, den man derzeit eventuell nicht so gerne ausübt. Mehr dazu auf ihrer Internet-Präsenz.

Uwe Hiltmann hielt einen für mich inhaltlich sehr interessanten Vortrag, bei dem er wertvolle Tipps gab, wie man das Gefundenenwerden im Netz zum eigenen Nutzen beeinflussen kann, ohne großartige Wunder vollbringen zu müssen.

Einige dieser Tipps werde ich bestimmt mal versuchen und dann beobachten, ob der Suchmaschinenverkehr z.B. auf meinem Blog zunimmt. Wie wichtig „Suchmaschinenoptimierung“ für Gewerbetreibende ist, insbesondere im Umfeld „Social Media“ und „Mobile Computing“, ist mir durch diesen anschaulichen, mit Praxisbeispielen illustrierten Vortrag deutlich geworden.

DIE nächste Aufschwung kommt bestimmt. DER nächste Aufschwung für die Veranstalter und Teilnehmer der Aufschwung 2012 mit Sicherheit auch.

© Ulf Runge, 2012

4 Kommentare Gib deinen ab

  1. uhi888 sagt:

    Lieber Herr Runge,

    vielen Dank für Ihre Erwähnung meines Vortrages zur „SoLoMoN-Stragie“ hier in Ihrem Blog. Ich bin gerade dabei, einen entsprechenden Artikel in meinem Blog unter http://blog.hiltmann.net zu verfassen, wo dann auch die Präsentation zum Download angeboten werden wird.
    Gerne verlinke ich dann auch von dort auf Ihren Artikel hier.
    Herzliche Grüße
    Uwe Hiltmann – Ihr Internet-Unternehmensberater

    Gefällt mir

  2. Ulf Runge sagt:

    Lieber Herr Hiltmann,

    ich habe nur mal kurz gespinxt, Ihr Web-Auftritt ist wie der Besuch eines Museums. Man kann sich wahrscheinlich stunden- und tage- und lebenslang darin aufhalten, und hat schon nach einer halben Stunde platte Füße, weil es so viel zu entdecken gilt.

    Herzliche Grüße,
    Ulf Runge

    Gefällt mir

  3. Hase sagt:

    Lieber Ulf,
    Dein ausführlicher Beitrag soll doch auch von mir gewürdigt werden, auch wenn ich mich mit dieser Thematik überhaupt nicht vertraut bin. Die liebe Wien-Elisabeth hat ja auch schon solche Vorträge gehalten, das war mir spontan dazu eingefallen…. Sie hat auch schon darüber berichtet in ihrem Blog…
    Interessant, was man alles machen kann (vor allem von Sachen zu hören , von denen man 0-Ahnung hat)
    liebe Grüße
    Erika 🙂

    Gefällt mir

  4. Ulf Runge sagt:

    Liebe Erika,

    danke für Dein Feedback.
    Ja, Elisabeth ist da wohl auch ein Profi, leider durfte ich noch keinen ihrer Vorträge erleben.

    Du siehst das vollkommen richtig: Man muss nicht von allen Dingen des Lebens etwas verstehen. Nur von den Dingen, die einem wichtig sind…

    Liebe Grüße,
    Ulf

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s