5 thoughts on “poe Du

  1. Danke lieber Ulf für Deinen Ideenreichtum und Hinweis auf den Tag der Poesie..
    Dein Beitrag hat mich angeregt und ich habe das DANKE ganz vergessen,
    diese Peinlichkeit möchte ich hiermit aus dem Weg räumen
    und Dir noch eine gute Nacht wünschen
    Gruß Erika😉

    Gefällt mir

  2. Lieber Ulf!

    Als ich in ein „Ulfs Wortspiele sind so geil!“ ausbracht, viel mir noch ein anderes Gedicht aus der deutschen Literatur, wo es auch um ein Pronomen geht, ein:

    Ein Werwolf eines Nachts entwich
    von Weib und Kind und sich begab
    an eines Dorfschullehrers Grab
    und bat ihn: Bitte, beuge mich!

    „Der Werwolf“ – sprach der gute Mann,
    „des Weswolfs, Genitiv sodann,
    dem Wemwolf, Dativ, wie man’s nennt,
    den Wenwolf, – damit hat’s ein End.“

    (Zitat gekürzt durch den Autor dieses Blogs: das so reduzierte Zitat lässt den genialen Wortwitz von Christian Morgenstern ahnen, ohne die Pointe am Ende zu verraten, so dass man in den Genuss nur kommt, wenn man das vollständige Gedicht vor sich hat…)

    Gefällt mir

  3. Liebe Ladidaladida,

    danke, dass Du dieses tolle Gedicht hier eingestellt hast. Es ist von Christian Morgenstern. Um irgendwelche Urheberrechtsverletzungen auszuschließen, reduziere ich das Zitat auf wenige Zeilen, die eine Idee von dem tollen Wortwitz geben.

    Danke für Dein Verständnis und liebe Grüße,
    Ulf

    Gefällt mir

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s