Bahnduichfreumich – 2x

 Leben 797, 03.01.12


Bahnduichfreumich – 2x

Bahn, Du, ich freu mich!

Anschluss

Ob ich denn Anschluss häbe an den Intercity? Am nächsten Bahnhof. Den 8 Uhr 9 Richtung Frankfurt. Frage ich den fahrkartenkontrollieren wollenden Zugbegleiter.

Er schaut in sein gedrucktes Kursbuchauszugsheft, um mir dann nach einer Minute zu antworten: „Ja!“

Hm, ob der denn auch pünktlich sei. Ein erleuchtungsvoller Blick fährt über sein Gesicht. Da will in der Tat jemand wissen, ob ein anderer Zug, noch dazu einer vom Fernverkehr, pünktlich ist. Er tippt – vermutlich die Zugnummer – in sein DeBe-Handy ein, um mit dann mit 8 Uhr 11 zu antworten. Zwei Minuten.

Ich bedanke mich. Und bin jedes Mal aufs Neue überrascht, dass es Zugbegleiter gibt, die nicht laufend damit beschäftigt sind, sich über die Verkehrs- und Anschlusslage zu informieren.

Bahn, Du, ich freu mich auch in diesem Jahr wieder auf Dich! Wir werden unseren Spaß haben!

In umgekehrter Wagenreihung

Ich schaue auf das Display, ob mein Anschluss denn wirklich pünktlich ist. Er ist. Die zwei Minuten, die der Zug später fahren wird, werden (berechtigterweise) nicht angezeigt. Allerdings ein anderer interessanter Hinweis, nämlich dass der Zug „in umgekehrter Wagenreihung“ unterwegs sei.

Nach so vielen Bahnjahren ist es heute in der Tat das erste Mal, dass ich diesem Hinweis ernsthaft nachgehen möchte und mich so hinzustellen beabsichtige, dass ich dann nicht doch noch hin- und herlaufen muss, wenn der Zug schon eingefahren ist.

Ich gehe also an den Zugstandanzeiger oder wie er heißt, bei dem die Position der verschiedenen Waggons bezüglich der Bahnsteigabschnitte dargestellt ist. 1. Klasse hinten. Also fährt die heute vorne. Und ich sollte mich nach hinten bewegen.

Was ich interessant finde, dass auf dem Display die Waggonsymbole so dargestellt sind wie auf dem Zugstandanzeiger, also in „richtiger“ Reihenfolge, die ja heute „falsch“ ist. Wenn ich nicht auf den Zugstandanzeiger geachtet hätte, hätte ich vermutet, dass ich nach vorne muss.

Sicherheit und Klarheit bringt jetzt die Lautsprecherdurchsage, die darauf hinweist, dass der Zug heute andersherum sortiert: „Die Wagen der 1. Klasse befinden sich Zugende.“ Aha. Also muss ich doch nach vorne! Ich orientiere mich also um, laufe schon einmal ein paar Schritte in Richtung des Zweiterklasse-Abschnitts, um dann von der Kraft des Faktischen überzeugt zu werden.

Die 1. Klasse rollt gerade langsam ein, vorne.

Bahn, Du, ich freu mich auch in diesem Jahr wieder auf Dich! Wir werden unseren Spaß haben!

© Ulf Runge, 2012

11 Kommentare Gib deinen ab

  1. Hase sagt:

    *Ulfduichfreumich*
    Danke für Deinen Beitrag in umgekehrter Reihenfolge.
    Ich lach mich fort, seh mich am Bahnsteig stehen , wie ich das nicht kapiere mit dieser Wagenstandsanzeige und wie ich mir nicht vorstellen kann, wenn der Wagen verkehrt einfährt……
    schmunzelnde Grüße
    und immer ein gutes Ankommen mit der Bahn
    liebe Grüße
    Erika 😉

    Gefällt mir

  2. Maria H sagt:

    Lieber Ulf,

    die Bahnfahrerei scheint ja lustig…vielleicht manchmal auch nervig?…zu sein 🙂

    Schön dass Du dich trotz der ganzen Hin-und Her-Rennerei, in Sachen Wagenreihung, noch freust…kicher !
    Wie sagt man so schön: Nimm`s mit Humor 🙂

    Lachende Grüße
    Maria

    Gefällt mir

  3. Hase sagt:

    Lieber Ulf,
    Du kannst froh sein, dass die Bahn nicht ein“ W „(wie Wagen) vor Deinen schönen Namen spannt. .. dann … würdest Du Dich nicht mehr freuen…… (das kam mir grad so in den Sinn, weil ich nochmal hier am Lesen bin 😉 )
    liebe Grüße
    Erika

    Gefällt mir

  4. Ulf Runge sagt:

    Liebe Erika,

    entscheidend ist, dass man einsteigt, bevor der Zug abfährt… 🙂

    Liebe Maria,

    Du hast recht, ich nehme das total mit Humor. Anderswo auf dieser Welt fahren keine Züge. Und hier fahren sie bloß falschherum herum.

    Liebe Erika,

    magst Du lieber Eiswein oder W-eißwein?
    Und: Magst Du lieber Ulf oder W-ulff?

    Lächelde Grüße an Euch,
    Ulf

    Gefällt mir

  5. Hase sagt:

    Ich mag lieber
    Eiswein und Ulf
    *lach*
    lg Erika 😉

    Gefällt mir

  6. andrea2110 sagt:

    Lieber Ulf, *ohbahndaskennich*, ja seit damals, als ich mich noch als Bahn-Verweigerer geoutet hatte, ist viel Zeit vergangen und ich könnte jetzt auch schon so eine Viel-Fahrer-Bonus-Karte lösen:-). Das mit der umgekehrten Reihenfolge habe ich noch nie verstanden und ich stehe grundsätzlich falsch… am besten war es, als der Zug letztens dann nur zur Hälfte in Düsseldorf ankam; der andere Teil würde in Köln angehängt, meine Reservierung (und die vieler anderer Stammgäste) war jedoch leider genau in jenem Teil… und vielleicht kann sich der Leser vorstellen, wie voll dann die eine Hälfte des Zuges morgens im Berufsverkehr war… ABER, ich bin trotzdem ein Bahn-Fan geworden, wenn ich nicht mit dem ICE so schnell in Mannheim, Limuburg usw. hätte sein können, hätte ich viel öfter auswärts schlafen müssen und daher – BahnseiDank:-). Liebe Grüsse und an dieser Stelle auch noch alles Liebe und Gute für Dein Neues jahr, herzlichst Andrea

    Gefällt mir

  7. Ulf Runge sagt:

    Liebe Andrea,

    Du bringst es auf den Punkt. Die Bahn ist schneller und pünktlicher und zuverlässiger als ihr Ruf. Denn der könnte um Klassen besser sein, wenn die Bahn nicht nur die Fortbewegung, sondern auch die Informationen managen würde. Das Personal in den Zügen ist meistens damit beschäftigt, und von B nach C zu bringen. Dass wir aber von A nach D wollen und dabei auch über B und C müssen, das interessiert die wenigsten.

    Danke für Deine Schilderung dieses schönesn Praxisbeispiels.

    Dir auch alles Liebe und Gute für 2012!

    Ebenso herzlich,
    Ulf

    Gefällt mir

  8. Ulf Runge sagt:

    Liebe Erika,

    Dein Votum erfreut mich…

    🙂

    Liebe Grüße,
    Ulf

    Gefällt mir

  9. Hase sagt:

    *freu*
    😉

    Gefällt mir

  10. ladidaladida sagt:

    Ja, ja. Die Bahn.
    Es gibt so Situationen im Leben, da kann man entweder nur heulen, oder lachen. Die Bahn sorgt für viele dieser Momente in meinem und im Leben von andren.

    Gefällt mir

  11. Ulf Runge sagt:

    Liebe LadidaLadida,

    auf jeden Fall habe ich (fast) jeden Tag was zu erzählen.

    Liebe Grüße,
    Ulf

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s