Automatik

Leben 791, Freitag, 23.12.11

Automatik

 

Es war eine Automatiktür, eine Tür, die selber wieder zugeht, so eine war es, die der Bahnmensch beim Verlassen des Abteils mit viel Kraft und Gewalt zuzog. Auf des es hier im Zug nicht zöge.

 

Es war eine Automatiktür, eine Tür, die selber wieder zugeht, wenn man sie sanft und sachte behandelt, die – womöglich die letztmalige Misshandlung missbilligend- einfach so in der Mitte stehen blieb. Auf dass es im Zug zöge. „Es werde Zug!“

 

Es war genau jene Automatiktür, die sich aufs Heftigste wehrte, vom soeben aufgesprungenen Fahrgast neben mir auf unautomatischste Weise, mit rohen Kräften, dem Bahnmenschen gleich, in einen Zustand überführt zu werden, den selbst Menschen mit unterschiedlichsten Standpunkten unisono geschlossen nennen würden.

 

Sie war und blieb so offen, wie eine Tür nur sein kann, den zugfahrenderweise Zug vermeiden wollenden Fahrgast seiner Ratlosigkeit überlassend.

 

Sie wartete, bis er wieder neben mir zum Sitzen gekommen war. Um dann zu beschließen, ihr Leben als Automatiktür ein weiteres Mal fortzusetzen. Schob sich von ganz allein, wie von Geisterhand bewegt, in voller Breite von links nach rechts. Die Lücke in voller Gänze schließend. Vollautomatisch.

© Ulf Runge, 2011

 

7 Kommentare Gib deinen ab

  1. Gisela sagt:

    Hallo Ulf schoen Dich mal wieder zu lesen–Ich glaube nicht das Du Dich erinnerst aber Ich bin die Gisela–_*Ѡ*Є*I*H*N*A*C*H*T*Є*N*_
    ¯¨¨˜“ª¤..¤ª“˜¨¨¯¯¨¨˜“ª¤..¤ª“˜¨¨¯¯¨¨˜“ª¤
    ___________________.★
    ___________________$$$
    __________________$ $
    __________________$$$$$
    ___________________$_$
    _________________$$_$$$
    ________________$$ $$$
    _______________$$$$___$$$
    ______________$ $$$ $$$
    _____________$$$$$__$$$___$
    _____________$___$$$_ _$$$
    ____________$$$$ $$$__$$$_$
    __________$$___$$$$$$___ __$
    ___________$$$$$$$___$$$$$$$$$
    _________$$ $$___$$$$$$$$_$$$$
    ________$$__$$$$___ __$$_$$$_$
    ________$___ ___$$$___$$$ $$$$
    ________$_$_$_ ___$$$$$__$$$$__$
    ______$$$$$$$$$$$$_ _$$$$$__$$$_$$
    ____$$____ ____$$$$$$____ _____$$
    _____$$$$$$$$$$$$_$$$___$$$__ _$$_$
    ____$ $$$$______$$$$$$$$$_____$$__$$
    __$$______$$$$$$$___ _____$$$$$$$$$$$$
    _$___$$$______$$_$$$$$$$$$$$$$$$$$$$$$$$
    _$$$$_$$$$____ ____$$_____$$__ _$$$
    ____$$_ _$$$$$$$$$$$$$$$$$$$$$$$$$$$
    ______$$$_$__$$$$$_ _$$$$$$
    _________________$____$
    _______________$$$$$$$$$$
    _______________$$$$$$$$$$
    ____________$$$$$$$$$$$$$$$$

    ¸.•’´¯) ¸.•’´¯).¤ª“˜★˜“ª¤..¤
    *.¸¸.•*¨`•»¤ª“˜
    …ഐ√•*´¨¯
    Kannst mit glauben, könnt ich singen,
    würd ich ein Ѡeihnachtsliedchen
    Dir heute bringen.
    Doch schließlich bin ich nicht bei Dir –
    und Du bist dort und ich bin hier,
    so dass, selbst hätte ich gesungen,
    kein Tönchen wär zu Dir gedrungen.
    So lass ich die Gedanken schweifen
    mit Ѡünschen, die verziert mit
    Schleifen,
    für Dich speziell für diesen Tag,
    weil ich Dich gern hab und Dich mag.
    …ഐ√•*´¨¯
    ¸.•’´¯) ¸.•’´¯).¤ª“˜★˜“ª¤..¤
    *.¸¸.•*¨`•»¤ª“˜
    Ich wünsche DIR einen
    ★ ★ ★….wunderschönen
    .HL ABЄND & ein frohes
    ..ѠЄIHNACHTSFЄST
    ♥ ♥ ♥..mir Deinen
    LIЄBЄN
    LICHЄ & LIЄBЄ
    GRÜSSЄ von

    Gefällt mir

  2. Ulf Runge sagt:

    Liebe Gisela, das freut mich sehr,
    ich grüße Dich ganz herzlich,
    I wish you a merry Xmas…
    Greetings to the New World
    Ulf

    Gefällt mir

  3. Lieber Ulf,
    ich wünsche dir von Herzen ein wunderbares Weihnachtsfest und einen guten Rutsch ins Neue Jahr.

    Liebe Grüße,
    Martina

    Gefällt mir

  4. Hase sagt:

    Lieber Ulf,

    Danke Dir für Deine Wünsche. Auch Dir und Deinen Lieben ein frohes Weihnachtsfest.!

    Die Automatik -Tür hat mich zum Schmunzeln gebracht . Habe deinen Beitrag ausnahmsweise mal meinem Mann vorgelesen, sozusagen als vorgezogenes Weihnachtsgeschenk !
    Ihm hat es auch sehr gut gefallen. Ich habe das nämlich anfangs auch nicht kapiert, weil ich nicht so oft Zug fahre und früher hat man die noch per Hand auf- und zugemacht.

    Schmunzelnde Grüße
    Erika 😉

    Einen lieben Gruß auch von Gerhard !

    Gefällt mir

  5. Auceza sagt:

    Hallo!!!
    Ich bin zufällig über diesen Blog gestolpert und finde es sehr schön, dass Sie schon so lange bloggen. 🙂

    Leider hören viele wieder nach ein paar Monaten auf. 😦
    Irgendwo habe ich in Ihrem Blog gelesen, dass Sie ein Marathon-Läufer sind. Ob dies vielleicht das Geheimnis für Ihr Durchhaltevermögen ist???

    Ich habe vor etwa einem halben Jahr mit dem Bloggen angefangen.
    Könnten Sie mir irgendwelche Tips geben aus Ihrem Erfahrungsschatz???

    Frohe Festtage, Ihre Auc

    Gefällt mir

  6. Maria H sagt:

    Lieber Ulf,

    vielleicht sollte man an der Tür ein Schild anbringen:

    Bitte, bitte, tut mir keine Gewalt an!!
    Ich funktioniere von ganz alleine!!
    :-))
    Liebe Grüße
    Maria

    Gefällt mir

  7. Ulf Runge sagt:

    Liebe Martina,

    Dir und Deinen Lieben ebenfalls weiterhin erholsame Weihnachts- und dann freudige Jahreswechseltage.

    Liebe Erika,

    das freut mich, dass Du diese Geschichte auch Deinem Gerhard vorgelesen hast. Und dass er daran Spaß gefunden hat. Ich sollte ein „Affiliate-Programm“ gründen… 🙂

    Liebe Auc,

    was mir immer wieder schwer fällt, ist, wenn ich mich vor den PC setze und mir den Befehl „Blogge!“ gebe. Das funktioniert so fast nie. Wenn ich aber den ganzen Tag über aufmerksam unterwegs bin, dann fällt mir immer wieder etwas ein, woraus ich einen Artikel machen möchte. Und wenn ich mal nichts zu sagen habe oder mir andere Dinge wichtiger sind, dann bleibe ich einfach mal wortlos.
    Wichtig erscheint es mir, die KommentatorInnen und LeserInnen wertschätzend zu behandeln. Zeitnahe Anmerkungen zu den Kommentaren machen einen Blog lebendig.(Schaffe ich aktuell nicht so wirklich.)
    Ich glaube, länger als ein paar Monate bloggen funktioniert nur, wenn es Spaß macht. Denen, die den Blog lesen. Und der Person, die ihn schreibt.
    Und ansonsten helfen noch ein paar „Selbstverständlichkeiten“ wie Ausdauer, Disziplin, Authentizität. Und auch mal einräumen können, dass man die „Selbstverständlichkeiten“ selten so umsetzen kann, wie man gerne würde…

    Liebe Maria,

    so ein Schild gibt es. Da steht drauf: „Automatiktür“.
    Vielleicht sollte die Bahn mal eine Umfrage bei den Reisenden machen, was ihnen einfällt, wenn sie das Wort „Automatiktür“ lesen.

    Herzliche Grüße,
    Ulf

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s