Warum die S-Bahn S-Bahn heißt

Leben 787 – Mittwoch, 07.12.11

 

Warum die S-Bahn S-Bahn heißt

 

 

 

Ich bin mir sicher, dass ich bisweilen für meine Umwelt anstrengend sein kann. Nein. Bin! Heute war mal wieder „bisweilen“.

 

Auf meinem Schreibtisch liegt kurz vor Feierabend ein wunderbar anzuschauender Apfel, als mir die Idee kommt, meinen jungen Kollegen neben mir zu fragen, ob er denn wisse, warum die S-Bahn S-Bahn heiße.

 

Er hätte jetzt „Moment mal“ murmeln können und zeitgleich bei Wikipedia nach der Antwort spinxen, um mir dann ein „Selbstverfreilich JA!“ zuzurufen. Klaro wisse er das.

 

Nein, nein. Was tut er stattdessen? Vor lauer Höflichkeit sagt er artig „Nein!“, mir damit also die Steilvorlage für die Antwort auf jene bedeutsame Frage gebend, warum die S-Bahn S-Bahn heißt.

 

„Nun“, fahre ich fort und greife geradezu verschwörerisch nach besagtem Stück Obst auf meinem Schreibtisch, „nun, die S-Bahn heißt S-Bahn, weil ich in ihr gleich meinen Apfel ess'“.

 

 

© Ulf Runge, 2011

17 Kommentare Gib deinen ab

  1. Hase sagt:

    Lieber Ulf,
    Du schaffst es immer wieder Spannung aufzubauen und dann ein Ende zu setzen, mit dem man nie und nimmer gerechnet hätte. Jetzt hast Du mir noch ein Lächeln geschenkt. Danke für Beitrag und das Lächeln………..
    Liebe Grüße
    Erika 🙂

    Gefällt mir

    1. Ulf Runge sagt:

      Lächeln ist gesund, liebe Erika.
      Lächelnde Grüße,
      Ulf

      Gefällt mir

  2. Hase sagt:

    😆 das ist wahr lieber Ulf 🙂

    lächelnde Grüße zurück
    Erika 😆

    Gefällt mir

  3. Das erinnert mich doch stark an die Frage, warum das „Pferd“ denn wohl „Pferd“ heißt…
    Weil es auf der Erde läuft, sonst hieße es ja „Pfluft“ 😉

    Gefällt mir

  4. Hase sagt:

    Hallo Roland, danke 🙂
    ich krieg mich grad nicht vor LACHEN
    Du hast meinen Morgen gerettet
    liebe Grüße, Erika

    Gefällt mir

  5. Gern geschehen. Manchmal sind die alten Witze doch die Besten 🙂

    Gefällt mir

  6. Elisabeth sagt:

    Hihi, du bist unglaublich genial, lieber Ulf!
    Und Roland auch! 🙂

    Sehr schön, diese Spiele mit der Sprache, ich liebe sie! Nur weiter so, ihr Lieben 🙂

    Fröhliche Grüße zu euch,
    Elisabeth

    Gefällt mir

  7. Hase sagt:

    Lustige Versprecher zum Lachen gibt es in diesem SWR 1 Adventskalender

    http://www.swr.de/swr1/rp/programm/aktionen/-/id=616164/nid=616164/did=7233076/ckkysy/index.html

    lachende Grüße an Euch
    Erika 😉

    Gefällt mir

  8. Hase sagt:

    Lieber Ulf,
    eins muss ich hier noch loswerden:
    Vorletzte Woche waren russische Student/Innen zum Austausch in Mz . Meine Tochter , die bei der Betreuung mitarbeitete, erzählte mir, dass sie wirklich allen Ernstes meinten, die S-Bahn hieße so, weil man in dieser Bahn etwas essen müsse 🙂
    liebe Grüße
    Erika

    Gefällt mir

  9. Ulf Runge sagt:

    liebe erika, mein blog ist in russland sehr beliebt. lieber ulfs blog als ostblock. 🙂 lg ulf

    Gefällt mir

  10. Hase sagt:

    🙂

    Gefällt mir

  11. Ulf Runge sagt:

    lieber roland, hinreißend dein pfluftiger kommentar. köstlich. danke vielmals.

    liebe elisabeth, ich liebe sprache spielen. ich habe diese woche zum ersten mal ein englisches wort gehört, von dem ich dann zunächst vermutet habe, es sei eine verballhornung, so wie ich das ab und zu tue. aber nein, das wort GUESSTIMATE gibt es tatsächlich. eine kombinate aus GUESS und ESTIMATE. und bedeutet DAUMENSCHÄTZUNG.

    liebe erika, ich muss gestehen, dass ich erst durch dich von diesen versprecherkelander erfahren habe. mein lieblingsversprecher ist die NACKTbaustelle. da warte ich jede nacht drauf. aber keine und keiner sagt ihn…

    lg ulf

    Gefällt mir

  12. Hase sagt:

    😯 lieber Ulf, wenn Du darauf wartest, wird sich die Nachtbaustelle nicht auskleiden!
    ich fand das so lustig: „in Wiesbaden-Frauenschwein liegt ein totes , nein in Wiesbaden-Frauenstein liegt ein totes Wildschwein auf der Straße“ als ich das im Radio hörte , hab ich dann erst nachgesehen auf der Webseite und fand den Kalender. ….
    lg erika

    Gefällt mir

  13. Ulf Runge sagt:

    ja frauenschwein habe ich auch gehört
    und: bla bla bla ist wieder frau, dabei war „frei“ gemeint…

    Gefällt mir

  14. Die deutsche Sprache ist doch sehr schön. Ich spiele auch gern mit ihr. Sollen wir nun am kommenden Wochenende auf den Wei(h)n achten, oder die (ge)Weih(te) Nacht feiern?

    Ich wünsche auf jeden Fall eine gesegnete Weihnachtszeit! Und nicht vergessen: es ist der Geburtstag von Jesus Christus, den wir feiern!

    Gefällt mir

  15. Ulf Runge sagt:

    Liebe Erika,

    Du hättest Deine Tochter ja fragen können, ob sie denn in der S-Bahn nicht den Bistrowagen vermisst? (Ich vermisse ihn definitiv…)

    Liebe Grüße,
    Ulf

    Gefällt mir

  16. Ulf Runge sagt:

    Lieber Herr Rothe,

    danke für den wortspielenden Kommentar. Da wir uns hier eigentlich alles duzen, haben wir auf dem nächsten Treffen im Wei(h)(n)keller noch etwas nachzuholen.

    Herzliche Grüße,
    Ulf Runge

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s