Merkwürdige Dinge passieren

Leben 757 – Dienstag, 04.10.11

 

 

Merkwürdige Dinge passieren

Da stellt eine, ich nenne sie mal „Organisation“, Plastikeimer an jedem Grundstück ab. Eimer mit Deckel. Leere Eimer. Und auf dem Deckel liest sich die Aufforderung, doch den Eimer mit Altkleidern zu füllen. Der Eimer werde in den nächsten Tagen abgeholt werden.

Der Name der Organisation erschließt sich mir nicht, dafür findet sich eine Hotline-Nummer, eine Fax-Nummer, eine E-Mail-Adresse und eine Postadresse.

Der Eimer ist mir eigentlich erst einmal egal. Weil, wenn ich Altkleider habe, dann bringe ich die montags um 20:00 Uhr zum Roten Kreuz.

Wochenend- und feiertagsbedingt stehen die Eimer immer noch auf den Gehwegen rum.

Seit vorgestern ist es spannend. Da finde ich einen handgeschriebenen Zettel im Briefkasten. Der davor, dass diese Altkleidersammlung die Tarnung sein könne für eine Tierfängeraktion.

Ich stelle mir die Frage, was Tierfänger mit gefangenen Tieren machen. Als Haustiere sind die nicht wirklich zu gebrauchen, weil sie doch als Jungtiere an ihre Menschenumgebung gewöhnt werden sollten. Für Tierversuche (will ich mir gar nicht vorstellen), würde ich doch nur Tiere „verwenden“, bei denen ich „ideale“ Zuchtvoraussetzungen habe, um zu aussagefähigen Experiment-Ergebnissen zu kommen. Puh. Was machen Tierfänger mit gefangenen Tieren?

Wer schreibt handschriftlich so einen Zettel? Und verteilt ihn überall in der Nachbarschaft in den Briefkästen? Hat da jemand noch eine Rechnung mit den Kleidersammlern offen? Oder ist die „Organisation“ in der Lage, Personen einzuschüchtern?

Und gestern? Was finde ich da im Briefkasten? Nicht nur in meinem. Diesmal eine PC-gedruckte Warnung mit ähnlichem Inhalt. Man solle seine Tiere nachts auf jeden Fall im Haus lassen. Und die Gefahr durch die Tierfänger sei mit der Abholung der Eimer nicht beendet. Grusel. Schauerüberdenrückenläuft.

Was läuft da ab? Schreibt man über so etwas in einem Blog? Informiert man hierüber die Zeitung? Oder ist das ein Fall für die Polizei?

Für mich ist der Stoff für einen Gruselroman. Ist das auch ein Stoff fürs Leben? Die nächsten Tage werden es zeigen.

© Ulf Runge, 2011

 

16 Kommentare Gib deinen ab

  1. sunny11178 sagt:

    Lieber Ulf,
    leider weiß ich ganz sicher, dass immer wieder Tierfänger unterwegs sind. Katzen und Hunde für Tierversuche einzufangen ist wesentlich kostengünstiger als welche dafür zu züchten. Um beispielsweise zu testen, ob ein Shampoo in den Augen brennt, braucht das Tier keine besonderen angezüchteten Voraussetzungen. Und auch nicht, um erste Reaktionen auf neu Entwickeltes zu testen, das vielleicht injiziert wird. Wenn die Forschungen dann weiter gedeihen, kann man immer noch auf die teuren Spezialzüchtungen zurückgreifen. Erst mal wird an der Masse getestet. Ein stetig auf den Kopf tropfender Wassertropfen eignet sich schließlich auch als billige Foltermethode für jeden Menschen, egal welcher Herkunft er ist oder ob krank oder gesund.
    Was die Methoden angeht, schau mal hier:
    http://www.catplus.de/gefahren-fuer-katzen/tierfanger-und-ihre-methoden/
    LG Sunny

    Gefällt mir

  2. Ulf Runge sagt:

    Liebe Sunny,

    danke für Deinen schnellen Kommentar. Ich guck mir den Link mal.
    Über die „Organisation“ habe ich jetzt unterschiedlich Berichte entdeckt…
    Vorsicht ist immer geboten. Egal ob Eimer vor dem Haus stehen oder nicht.

    LG Ulf

    Gefällt mir

  3. sunny11178 sagt:

    Das auf jeden Fall, lieber Ulf. Je mehr man die Augen offen hält, umso besser…
    Alles Liebe,
    Sunny

    Gefällt mir

  4. Ulf Runge sagt:

    Liebe Sunny,

    das ist absolut brutal, was die Fänger da mit Lockstoffen machen.
    Danke für den Link.

    Und danke für den Hinweis, der dort gegeben wird, dass die Tierfänger oft genug nur als Trittbrettfahrer auftreten. Es erübrigt sich also die Frage, ob die Altkleidersammler nur Altkleider sammlen. Die Tierfänger sind parallel unterwegs.

    LG Ulf

    Gefällt mir

  5. sunny11178 sagt:

    Ja, leider 😦 Bei uns auch noch ganz beliebt (da direkt an der Grenze zu Tschechien): Altreifen- und Altmetallsammlungen. Da sind die Leute so dreist, dass sie zum Teil sogar versuchen, in die Garagen oder Keller zu kommen (sie wollen ja nur helfen, das Zeug gleich rauszutragen…). Ich würde das zwar nicht unbedingt mit Tierfängern in Verbindung bringen, vielleicht aber durchaus mit Einbrechern. Ich bin grundsätzlich höchst vorsichtig, wenn sich jemand unter dem Vorwand, etwas zu sammeln, Zutritt zu meinem Grund und Boden verschafft…

    Gefällt mir

  6. Ulf Runge sagt:

    Holzauge, sei wachsam! Diesen Spruch gab es in meiner Jugend zu hören.

    Doch wer hat schon ein Holzauge…

    Danke für diesen Hinweis auf Altreifen und Altmetall.

    LG Ulf

    Gefällt mir

  7. sunny11178 sagt:

    Stimmt. Die sind alle beim Billardspielen verloren gegangen…
    Ich glaube, die Liste lässt sich noch gut erweitern. Ich möcht nicht wissen, was da alles geht….

    Gefällt mir

  8. Ulf Runge sagt:

    Wir sollten uns positive Gedanken machen. Das ist übrigens ansteckend….

    Gefällt mir

  9. sunny11178 sagt:

    Da hast du recht. Aber jetzt wissen wir ja, worauf wir achten müssen, da kann nichts mehr passieren 🙂
    Ansonsten denke ich mittlerweile fast nur noch positiv, sogar meinem Beinbruch konnte ich noch Gutes abgewinnen 🙂

    Gefällt mir

  10. sweetkoffie sagt:

    Wer denkt sich nur so was aus und opfert seine zeit für solce Aktionen?
    Ganz schön gruselig … Halloween läßt grüßen?!
    🙂

    Das mit den Eimern, bzw. Wäschekörben haben wir auch mehrmals im Jahr, das mit den Zettel (noch) nicht.

    Grüßle!

    Gefällt mir

  11. Ulf Runge sagt:

    Liebe Melanie,

    das sind wahrlich gute Gedanken. Weiterhín gute Besserung.

    Liebe Grüße,
    Ulf

    Gefällt mir

  12. Ulf Runge sagt:

    Liebe sweetkoffie,

    sei froh, wenn sich sonst nix tut bei Euch.

    LG Ulf

    Gefällt mir

  13. hase956 sagt:

    Lieber Ulf,
    danke , das ist ja interessant. Diese Eimer und Wäschekörbe gibt es bei uns auch. Aber noch nie habe ich da einen Zusammenhang gesehen mit Tierfängern. Ich bin geschockt. Danke für die vielen Infos auch in den Kommentaren.
    Liebe Grüße
    Erika 🙂

    Gefällt mir

  14. Ulf Runge sagt:

    Liebe Erika,

    wichtig ist, dass wir uns NICHT „runterziehen“ lassen von dem Schlechten, sondern dass wir einfach nur aufmerksam sind. Füreinander.

    Liebe Grüße,
    Ulf

    Gefällt mir

  15. pofinator sagt:

    wie heisst die organisation, was steht au den Eimern: Hilfe, ist dringend!

    Gefällt mir

    1. Ulf Runge sagt:

      Liebe Pofinator,

      ich antworte per PN.

      Liebe Grüße,
      Ulf

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s