Literatur im Gespräch

Leben 721 – Donnerstag, 09.06.11

Literatur im Gespräch

Interessanterweise kommen wir auf Karl May zu sprechen. Und dass ich ihn nicht wirklich gelesen hätte. Mein Bruder habe zwar ein Riesenregal gehabt, ich erinnere mich noch Titel wie „Unter Geiern“ und „Der Schatz im Silbersee“.

An ein Buch könne ich mich noch erinnern, monologisiere ich weiter, wahrscheinlich war es Winnetou I, auf jeden Fall kommen Winnetou und Old Shatterhand darin vor. Die beiden liegen hinter Büschen versteckt und warten auf Feinde oder beobachten selbige. Und genau hierbei entspringt einem der beiden Protagonisten ein Spruch, der für mich bis heute die einzige Erinnerung an Karl May ist: „Der Feind, den man sieht, ist weniger schlimm als der Feind, den man nicht sieht.“

Mein Gegenüber merkt, dass ich tatsächlich zum Thema nichts mehr weiter beitragen will und bringt nun die eigenen Leseerfahrungen ein. Sie habe sehr wohl einige Karl May Bücher gelesen, natürlich auch die mit Winnetou. Und zu dem von mir zitierten Spruch falle ihr spontan noch einer ein: „Keep your friends close, and your enimies even closer.” Worauf ich spontan meine Bewunderung zolle: „Du hast Karl May im Original gelesen? Auf Englisch?“

Einen Wimpernschlag später brüllen wir heraus und lachen laut schallend, Freudentränen vergießend…

© Ulf Runge, 2011

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s