Winter Blues

Leben 676 – Freitag, 04.02.11

„Darf ich Dir noch ein Stück Kuchen abschneiden, Karla?“

„Nein danke, Hans, ich bin jetzt pappsatt! War doch bei Moni zum Mittagessen eingeladen, bei der gibt es immer gigantisch viel. Diesmal hatte sie eine Karotten-Ingwer-Suppe als Vorspeise, dann Spaghetti mit selbstgemachtem Pesto und zur Krönung noch Tiramu su. Das Rezept hat sie aus dem Internet, wo sie so einen Selbstfindungskurs macht. Ich sag mal so, wenn der Kurs ist wie diese Rezepte, dann ist der bestimmt gut!“ Karla lacht.

„Habe ich Dich wieder vollgemüllt?“ lächelt Karla ihren Hans an.

„Nein, nein, erzähl nur weiter!“ grinst der Hans zurück. „Und worüber habt ihr Euch so unterhalten? Über Männer, oder?“

„Hm, ja schon ein bisschen, aber völlig anders, als Du denkst! Die Moni hatte ein merkwürdiges Erlebnis vor einigen Tagen, als noch so viel Schnee lag. Sie fährt ja sowieso sehr vorsichtig. Sie war bestimmt nicht schneller als mit 30 auf der Landstraße unterwegs, als der Wagen hinter ihr immer näher kommt, immer dichter auffährt und dann bei total spiegelglatter Straße nach links ausschert und zum Überholen ansetzt. Auch noch kurz vor der Rechtskurve. Also der Moni ist das Herz in die Hose gerutscht.“

„Und dann? Ist einer entgegen gekommen?“

„Zum Glück nicht. Aber, halt Dich fest, die Moni guckt in ihren Seitenspiegel und der Heini ist nicht mehr zu sehen. Sie guckt in ihren Rückspiegel und die Straße ist frei!“

„Gibt’s doch nicht!“

„Doch! Als sie dann wieder in den Rückspiegel guckt, sie sie gerade noch, wie der Wagen hinter ihr volle 360-Grad-Drehung beendet und parall zur Fahrbahn im Graben landet!“

„Und, was hat sie gemacht? Angehalten und Erste Hilfe geleistet?“

„Das ist es ja, sie hat so einen Schiss vorm Anhalten gehabt, dass sie weitergefahren ist. Und seitdem geht es nicht gut. Sie schläft schlecht. Weil, sie doch hätte anhalten müssen. Und auch, weil sie nicht weiß, ob dem Fahrer was passiert ist!“

Karlas Mitleid mit Moni steht ihr im Gesicht geschrieben.

Hans wirkt angespannt.

„Was ist mit Dir?“ fragt Karla.

„Ich kenne die Geschichte!“ macht Hans endlich den Mund auf. „Du kannst Moni schön grüßen, der Fahrer hat ihre Fahrerflucht überlebt!“

„Hans, Du kennst die Geschichte? Warst Du der Vollidiot, der Moni überholen wollte?“

„Nun mal langsam, Vollidiot möchte ich jetzt aber überhört haben. Aber ich kann Dich beruhen, ich war und bin es nicht. Der Robbi vom Tanzkurs hat mir neulich erzählt, dass er wegen so einer Riesenschnepfe und dem blöden Schnee eine Pirouette auf der Straße hingelegt habe und sich dann aus dem Graben hat rausziehen lassen müssen. Der war vielleicht stinkig, weil die blöde Tussi so langsam gefahren ist!“

„Und woher weiß er, dass eine Tussi war?“

„Na, ich bitte Dich, fass mal an die eigene Nase, wie Du fährst!“

„Weißt Du was, Hans, Du kannst mich mal. Zum Tanztee komme ich heute nicht mit.“

„Das trifft sich gut, ich wollte mir sowie heute das Länderspiel angucken.“

„Na dann viel Spaß!“

Beim Tanztee.

„Darf ich bitten?“

„Ja gerne!“

„Strangers in the night. Das ist mein Lieblingslied! Da passt Blues ganz gut.“

„Gerne. Ich heiße Moni, und Du?“

„Moni? Schöner Name. Ich bin der Robbi!“

© Ulf Runge, 2011

2 Kommentare Gib deinen ab

  1. „Karotten-Ingwer-Suppe als Vorspeise, dann Spaghetti mit selbstgemachtem Pesto und zur Krönung noch Tiramisu“ hört sich lecker an. Da muss ich gleich mal nach dem Selbstfindungs-Kurs gugeln. 🙂 Um mal mit dem alten Klischee aufzuräumen: Wenn ich im Schwarzwald unterwegs bin und die Fahrt und die Aussicht so richtig genieße, bringe ich jede Frau hinter mir zur Verzweiflung. 🙂 🙂

    Gefällt mir

  2. Ulf Runge sagt:

    Lieber Jürgen,

    die Geschichte ist ja auch FREI ERFUNDEN.

    Liebe Grüße,
    Ulf

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s