Er habe an mich gedacht

am
Leben 628 – Samstag, 02.10.10

Brötchenmänner müssen gut informiert sein, ähnlich wie Taxifahrer und FriseurInnen. Habe ich ihm also erzählt, dass ich am Wochenende einen größeren Lauf plane. Und dass dies nicht mein erster sei.

Erzähle ich ihm von meinem ersten Marathon. Links von mir ist noch ein anderer Läufer unterwegs. Als eine Dame an der Strecke ohrenbetäubend ruft: „Peter, lauf, Peter, Du schaffst das!“

Worauf er fassungslos entgegnet: „Woher weißt Du meinen Namen?“

Sie: „Das steht doch auf Deiner Startnummer drauf!“

Erzähle ich ihm, meinem Brötchenmann, von einem Halbmarathon, bei dem eine mir damals und auch heute noch unbekannte Dame verzückt rüberbrüllt: „Ulf, ich will ein Kind von Dir!“ Oder hatte sie „Peter“ gerufen?

Letzter Arbeitstag vorm großen Ereignis. Will ich mein Brot kaufen beim Brötchenmann. Grinst er verschmitzt. Er habe an mich gedacht, erzählt er, und er häbe es blöd gefunden, ich müsse das bitte entschuldigen, er hätte es blöd gefunden, wenn er dabei meinen Nachnamen verwendet hätte.

Und so halte ich wenig später, total überrascht, verzückt und freudestrahlend mein Frühstücksbrot, eingepackt in eine Motivationstüte in der Hand. Und als Bonus-Track sozusagen Proviant für die letzten Meter.

Wow . Jetzt brauch ich das Ding nur noch zu laufen.

© Ulf Runge, 2010

6 Kommentare Gib deinen ab

  1. Lieber Ulf,
    du hast wirklich einen sehr freundlichen und lieben „Brötchen-Mann“ … da schließe ich mich einfach an … LAUF ULF LAUF … du schaffst das …
    Toi, toi, toi … und denke daran, Hauptsache du bist dabei und läufst mit …
    Doris

    Gefällt mir

  2. andrea2110 sagt:

    Du und Dein Brötchenmann, einfach ein unschlagbares Team, lieber Ulf. Ich hab es jetzt erst gelesen, also kann ich nur hoffe, Du hattest einen tollen Lauf… bin gespannt auf Deinen Bericht. Liebe Grüsse Andrea

    Gefällt mir

  3. Dori sagt:

    Lieber Ulf,

    ich finde die Idee mit der „Motivationstüte“ einfach nur genial.
    Möchtest Du das nicht vermarkten? Wie vielen Menschen könntest Du damit einen Gefallen tun? Es muss ja nicht unbedingt Brot drin sein 🙂

    Viele liebe Sonnengrüße

    von Dori

    Gefällt mir

  4. Ulf Runge sagt:

    Liebe Doris,

    ja, mein Brötchenmann ist ein ganz lieber.
    Schade, dass er Urlaub hat.
    Wegen der Brötchen.
    Und der nicht statt gefundenen Gespräche…

    Danke fürs Anspornen. Hat geholfen…

    Liebe Grüße,
    Ulf

    Gefällt mir

  5. Ulf Runge sagt:

    Liebe Andrea,

    der Laufbericht entwickelt sich gerade erst, wie Du siehst….

    Ja, er war sehr beeindruckend für mich, dieser Marathon…

    Liebe Grüße,
    Ulf

    Gefällt mir

  6. Ulf Runge sagt:

    Liebe Dori,

    ist das „unsere“ Marktnische? Machen wir aus dieser Idee mehr?
    Spannend…

    Liebe Grüße,
    Ulf

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s