Militaria 2

am
Leben 587 – Freitag, 04.06.10

Wer Militaria 1 schreibt, der muss auch 2 schreiben, oder? Hier also das nächste Stück aus einer Serie, die eigentlich keiner will, oder?

Hugo hat einen Brief zu verschicken. Hugo braucht deshalb eine Briefmarke. Hat aber keine mehr. Hugo geht zur Post gegenüber. Hugo schickt immer Sonderbriefmarken, weil die schöner sind. Mittelrheintal. Vier Jahreszeiten. Kosten nichts extra, diese Sonderbriefmarken und sind einfach nur schön.

„Wollen Sie Selbstklebende?“ fragt der Mann am Postschalter, der heute immer noch fragt, ob man nicht ein Konto bei ihm eröffnen möchte, wobei Hugo dann immer sagt, er arbeite selber bei einer Bank. Manchmal hat der Mann am Postschalter auch gefragt, ob man sich denn nicht mal versicherungstechnisch beraten lassen möchte. Glücksspiel hat man ihm schon lange nicht mehr angeboten, erinnert sich Hugo, da habe er immer geantwortet, mit Glück spiele man nicht. Und fett gegrinst.

„Hallo, wollen Sie Selbstklebende?“ wiederholt der Mann am Schalter seine Frage an den vor sich hin träumenden Hugo. „Ja, Selbstklebende! Die finde ich ganz praktisch. Was haben Sie denn für ein Motiv?“ „Hermann, der Cherusker, ist drau abgebildet. Und sein Denkmal, das Herrmannsdenkal im Teutoburger Wald!“ Hugo betrachtet die patinagrüne Briefmarke und findet Gefallen an ihr. Kauft den 20er-Block.

Hugo entnimmt eine Marke dem soeben erworbenen Selbstklebende-Sondermarken-Heft, klebt sie auf den Brief und wirft selbigen in den Briefkasten, der noch heutige Leerung verspricht.

Als Hugo die restlichen 19 Briefmarken im Schreibtisch versorgen will, betrachtet er die Marken der kommenden Tage, Wochen, Monate, weil, soviel Briefe schreibt der Hugo nicht wirklich, ja vielleicht Jahre, liest die Schrift auf der Marke: „2000 Jahre Varusschlacht“.

Schlacht. Schlachtplatte. Abschlachten. Schlachtvieh. Schlächter haben wir früher zu dem gesagt, den wir heute Metzger nennen. Schlachthaus.

Varusschlacht. 333 bei Issos Keilerei. Völkerschlacht. Stalingrad. Im Westen nichts Neues.

Hugo verschickt ab sofort selbstklebenden Varusschlachtbriefmarken. An 19 Menschen, die bei der Krankenkasse arbeiten. Bei der Versicherung. Beim Theater. Die Geburtstag haben. Denen er sein Beileid bekunden will. Denen er zur Taufe gratuliert.

Hugo weiß noch nicht, was er mit den 19 Marken machen wird. Vielleicht hebt er sie auf, bis sie mal so viel Wert sind, wie die Blaue Mauritius. Dann wird es sie nicht mehr verschicken müssen.

© Ulf Runge, 2010

2 Kommentare Gib deinen ab

  1. andrea2007 sagt:

    Lieber Ulf, zwei spontane Reaktionen: ich zitiere Herrn Brecht: „Wer A sagt, muss nicht unbedingt auch B sagen, er kann auch erkennen, dass A falsch war.“ soviel zum ersten Satz:-) Und dann erfreute ich mich natürlich an der Erwähung von alten Herrmann, bin ich doch in der Nähe des Herrmannsdenkmals aufgewachsen, am schönen Teutoburger Wald.Und ich habe schöne Erinnerungen, vielleicht tröstet das den Hugo ja ein bisschen, mir könnte er ruhig eine Karte mit so einer Marke schicken:-) Liebe Grüsse Andrea

    Gefällt mir

  2. Ulf Runge sagt:

    Liebe Andrea,

    Du kannst Dich schon jetzt einmal darauf freuen, Post zu bekommen…

    Und wenn ich es recht sehe, hat der Arminius ja für Deine Freiheit“ gekämpft. Lach!

    Liebe Grüße,
    Ulf

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s