Willkommen Zwanzigzehn

Leben 541 – Samstag, 02.01.10 / Sonntag, 03.01.10 / Dienstag, 05.01.10


Dieser Beitrag empfiehlt, von unten gelesen zu werden… 🙂

05.01.10 01:30

Was bisher geschah:

Ulf hatte eine Hausaufgabe zu machen. Bis gestern früh. Die hat er dann auch geschafft. 32 Seiten. Ist für einen Augenblick ganz toll froh, an dieses Thema einen großen Haken machen zu dürfen. Und guckt schon wieder nach vorne. In vier Wochen ist Prüfung. Endspurt!

Ulf hat seinen ersten Kuchen gebacken. Wetteinsatz. Und weil der von ihm angebotene Wurzelsalat nicht akzeptiert wurde, hat er sich für eine Linzer Torte entschieden, ohne zu wissen, was das heißt. Jetzt weiß er es, hier der Beweis, gegessen wird sie am Mittwoch (drei Tage muss sie stehen oder ziehen oder zu jung gegessen werden…):

Frank Laufenberg und Wolfgang Messer sind nicht mehr on air bei SWR1, der trotzdem mein Lieblingssender bleibt. Erst mal 😉

Ich bin sicher, wie hören die beiden wieder…

Die Hausaufgabenerdnussfressorgiennächte sowie Weihnachten und überhaupt haben mir sechs Kilo Übergewicht beschert. Sodass am 30.12.09 der Startschuss in die neue Laufsaison fiel: 7,5 km gejoggt und tags drauf den 9km Silvesterlauf durch den Odenwaldtrauf an der Bergstraße gemacht. Und rechtzeitig vorm Neuen Jahr noch zu günstigem Tarif den Köln Marathon gebucht. Zum Tag der Deutschen Einheit soll die Waage dann nacktscannenderweise nur noch 85 Kilo anzeigen!!!

Trotz all der Büffelei gab’s am Sonntag doch noch zu vermelden, dass die Sternsinger da waren und dass das Wetter einfach für einen Winterspaziergang geeignet war. Wobei es mehr als schafskältekalt war..

So, und damit ist dieser Post finito…

==================================================================

03.01.10 14:50

Ein „schöne“ Ablenkung: Die Sternsinger kommen in unser Haus!

03.01.10 13:57

Hausaufgabe: 93 von 120 Punkten fertig.

Abkürzungsverzeichnis und Glossar: geht schneller als zunächst gedacht; 1/7 ist schon fertig.

03.01.10 10:30

Hausaufgabe: Die Punktejagd geht weiter…

Zusätzlich zu den punktebringenden Teilen muss ich auch noch ein Glossar und ein Abkürzungsverzeichnis erstellen. Puh…

03.01.10 04:00

Küche: ist fertig.

Hausaufgabe: 89 von 120 Punkten fertig.

time to go to bed… cu 2day

03.01.10 02:52

SWR1: Sternschnuppennacht sei jetzt, berichtet Petra Waldvogel. Man käme vor lauter entsprechenden Ereignissen mit dem Wünschen nicht.

Da wir geschlossene Wolkendecke haben, wünsche ich mir…

… durch die Wolken durchgucken zu können, um Sternschnuppen sehen zu können, um mir wünschen zu können, dass die Wolken weg wären 🙂

Ahem, kennst Du das Lied „Ein Loch ist im Eimer“ vom Medium-Terzett?

03.01.10 02:40

Hausaufgabe: 85 von 120 Punkten fertig.

03.01.10 01:58

Der erste Kommentar zu diesem Beitrag ist eingetroffen. Kein geringerer als Wolfgang Messer. Danke! Ganz herzlichen Dank! Ja, mein Wiederhören-Wunsch gilt ebenso Wolfgang Messer. Da ich (fast) kein Fernsehen gucke, und deshalb auch bei Arte wenig vorbeikomme, bleibt mir (vorerst) nur der Weg zu WM’s Homepage.

03.01.10 01:48

Küche: „fast“ fertig 🙂

Hausaufgabe: 82 von 120 Punkten fertig.

Petra Waldvogel: macht eine Hommage-Sendung über Frank Laufenberg, der heute seinen 65. Geburtstag hat. Fein! Sie verrät uns auch die Link-Adresses zu FL’s neuer Internet-Präsenz. Auch wenn da heute noch nicht viel zu sehen (und zu hören) ist.

03.01.10 00:45

Linzer Torte soll laut Rezept drei Tage ruhen, bis sie angeschnitten wird. Kuchen 2 angeschnitten. Das erste Stück von meiner ersten Linzer Torte gegossen. Oh, (ohne mich loben zu wollen, lach,) das schmeckt einfach nur gut. Genau so, wie ich es wollte…

03.01.10 00:36

Vorm Putzen noch ein weiterer Grund, warum ich „hier“ unterwegs bin. Ich schreibe gerade eine „Hausaufgabe“, die Montag früh fertig sein muss. Von 120 Punkten muss ich 60 erreichen; 81 glaube ich, fertig zu haben, ob das die Prüfer auch so sehen, wird abzuwarten sein. Und es ist wie mit dem Kuchenbacken, ich will meine Sache möglichst gut machen, mal sehen, wieviel Punkte ich in den kommenden Stunden noch hinbekommen.

Ob Euer Daumendrücken mir hilft?

03.01.10 00:34

Die Küche will jetzt geputzt werden… (Nein, hiervon wird es keine Bilder geben…)

03.01.10 00:30

Stefan Schrahes Anmerkung zu „Slam 01 – Mein erster Besuch auf einer Poetry Slam“ kommentiert.

03.01.10 00:20

Kuchen 2 gestürzt. Auch super geworden. Bilder folgen noch…

03.01.10 00:08

Milou-Ellens Anmerkung zu „Klingelingeling“ kommentiert.

03.01.10 00:05

Petra Waldvogel begleitet mich durch den nächtlichen Äther auf SWR1

02.01.10 23:55

Frank Laufenberg sagt „Tschüss!” und spielt einen wunderschönen Instrumentalsong von Floyd Cramer: „Last date”. Und dann ist noch etwas Zeit für Yusuf und „In the end“… So lang, Frankie. Ich hoffe, es gibt ein „bald wieder“…

02.01.10 23:48

Frank Laufenberg spielt „Long long long“ von den Beatles. It’s been a long time.

02.01.10 23:48

Frank Laufenberg spielt „Für immer jung“ von BAP.

02.01.10 23:40

Anna-Lenas Anmerkung zu „Über mich“ kommentiert.

02.01.10 23:35

Neben Frank Laufenberg gibt es einen zweiten Grund, warum ich „hier“ unterwegs bin: Ich backe Kuchen. Seit ewigen Zeiten meinen ersten Kuchen. Warum? Weil ich eine Wette verloren habe. In einem „Spielerkreis“, in dem als Wetteinsatz ein Kuchen gilt.

Mein Vorschlag, meinen „Wurzelsalat“ statt eines Kuchens mitzubringen, wurde leider abgelehnt. (Möchte jemand mehr wissen über meinen Wurzelsalat?)

Okay, ich hätte einen Kuchen kaufen können, aber das wäre nicht ehrenvoll gewesen. Ich sage also: „Ich backe eine Linzer Torte!“, wohl wissend, dass die mir schmeckt. Mehr allerdings nicht wissend.

Internet: Rezept gesucht. Ein Rezept, bei dem die Mengenangaben für drei Kuchen angegeben sind. Supermarkt: Zutaten eingekauft. Zwischen den Jahren: Immer wieder vor mir hergeschoben: Das Anfangen mit dem Kuchenbacken.

Gestern Abend den Teig „komponiert“ und für 24 Stunden auf den Balkon gestellt. Heute Abend: Kuchen 1 und Kuchen 2 gebacken. Kuchen 1 ist schon fertig, Kuchen 2 kühlt noch ab.

Wow! Was bin ich stolz. Bilder sind geschossen und folgen noch an dieser Stelle…

02.01.10 23:27

Dieser Post soll u.a. das (unberechtigte Vor-) Urteil zerstreuen, dass Männer nicht mehrere Dinge gleichzeitig machen können. Soeben habe ich folgende E-Mail ins SWR1-Studio zu Frank Laufenbergs „letzten Minuten im Äther“ abgeschickt:

Lieber Frank Laufenberg,

noch einmal ganz herzlichen Dank für die gute Zeit, angefangen bei SWF3 Pop Shop, als ich 16 war, bis heute in SWR1 bei den „Größten Hits aller Zeiten“ und dem Hit-Lexikon und und und…

SWR1 bleibt trotzdem mein Lieblingssender, aber Frank Laufenberg werde ich vermissen, bis er hoffentlich ganz bald wieder irgendwo online ist…

Eine gute Zeit und herzliche Grüße,

ein ganz ganz treuer Fan,

Ulf Runge

02.01.10 23:17

Ja! Ich lebe noch. Habe das neue Jahr nicht verschlafen.

Deshalb zunächst erst einmal allen meinen Leserinnen und Lesern ein gutes Neues Jahr. Alles Gute für 2010 und die Erfüllung all derer Herzenswünsche, die man sich nicht selber erfüllen kann.

Dieser Beitrag wird sich in den kommenden Stunden noch „etwas“ verändern und ist ein „aus der Not geborenes Experiment…

Bis gleich…

© Ulf Runge, 2010

19 Kommentare Gib deinen ab

  1. Wolfgang sagt:

    Zum Thema „irgendwo online“ – ein heißer Tipp: http://www.franklaufenbergspopshop.de/
    Das „Wann“ ist damit natürlich noch nicht geklärt und das „Mit wem“ auch noch nicht – man wird’s hören – irgendwann.

    Gefällt mir

    1. Ulf Runge sagt:

      Lieber Wolfgang,

      danke für den Tipp, den ich soeben – dank Petra Waldvogel – auch veröffentlichen durfte.
      Der Hinweis „Mit wem“ macht mich neugierig und öffnet meinen Phantasien Tür und Tor.
      Ich wünsch mir jetzt einfach mal was, und sag es aber nicht… 🙂

      Liebe Grüße,
      Ulf

      Gefällt mir

  2. Wolfgang sagt:

    Die neue Internetpräsenz war schon vorher kein Geheimnis mehr und hat möglicherweise auch bei anderen Kollegen diverse Phantasien geweckt – siehe diese (rein spekulative) Anmerkung:
    http://fastvoice.net/2010/01/03/pop-shop-revival/

    Gefällt mir

  3. Mamü sagt:

    Lieber Ulf,

    jetzt habe ich Hunger auf Kuchen, wie kommt das nur. 🙂
    Aber eigentlich wollte ich dir… ach was wollen, ich tue es einfach: Ich wünsche dir Alles Liebe und Gute, viel Glück und Gesundheit zum Neuen Jahr. 🙂

    Liebe Grüße,
    Martina

    Gefällt mir

  4. Wally sagt:

    Lieber Ulf

    Ein sehr interessantes „Gebäck“, was du uns hier servierst 😎 bin mal gespannt, wohin das noch führt.

    „Ein Loch ist im Eimer … Karl Otto, Karl Otto, ein Loch ist im Eimer, Karl Otto, ein Loch!“
    „Dann stopf es, oh Henry, oh Henry, oh Henry, dann stopf es, oh Henry, oh Henry … mach´s dicht!“

    – oder so ähnlich ging das *lach*, kenn den Text nicht mehr genau, ist ja schon ein ziemlich alter Schinken, das Lied, noch aus dem letzten Jahrtausend! *lach*

    Alles Liebe und Gute dir und deiner Familie
    mit den besten Wünschen zum neuen Jahrzehnt

    von Wally

    Gefällt mir

  5. Sabine sagt:

    Lieber Ulf,

    aalso … wenn ich die Wahl hätte zwischen Wurzelsalat und Linzer Torte, dann würd ich sagen …
    🙄
    Wurzelsalat hört sich verächtig an … deshalb bevorzuge ich die Linzer :mrgreen:

    Ich wünsch dir ein gutes Neues Jahr
    und freu mich auf mehr
    hier bei dir
    🙂 Sabine

    Gefällt mir

  6. Sabine sagt:

    „verächtig“ 🙄
    Freud lässt grüßen :mrgreen:
    soll latürnich „verdächtig“ heißen …

    Gefällt mir

  7. Ulf Runge sagt:

    Lieber Wolfgang,

    da habe ich gleich und gerne an o.g. Ort und Stelle geantwortet…

    Liebe Grüße,
    Ulf

    Gefällt mir

  8. Ulf Runge sagt:

    Liebe Martina,

    ich hoffe, das Foto steigert den Hunger noch 🙂

    Danke für die lieben Grüße für alles Gute, Glück und Gesundheit,
    die ich gerne zurück gebe!

    Liebe Grüße,
    Ulf

    Gefällt mir

  9. Ulf Runge sagt:

    Liebe Wally,

    ich bedauere, dass es bei youtube oder so kein video mit dem medium terzett gibt.
    ein loch ist im eimer – das konnte ich damals auswendig…
    wenn’s sein muss, auch noch heute…

    Dir und Deinen Lieben ebenfalls alles Gute fürs Neue Jahr und alle die, die noch folgen mögen.

    Liebe Grüße,
    Ulf

    Gefällt mir

  10. Ulf Runge sagt:

    Liebe Sabine,

    die Linzer Torte schmeckt wirklich „zum Reinsetzen“.
    Aber mein Wurzelsalat ist ebenfalls unvergesslich…

    Dir und Deinen Lieben ein gutes Neues Jahr,
    und werde mein Bestes geben (I’ll do my very best),
    um Dich und die anderen Leserinnen und Leser auch zukünftig zu erfreuen.

    Liebe Grüße,
    Ulf

    Gefällt mir

  11. Elisabeth sagt:

    Lieber Ulf,
    ein wunderbarer Einstieg für mich in diesem Jahr auf deinem Blog – von unten nach oben. Die Linzer Torte sollte nicht so gegessen werden 😆 ich wünsche dir und deinen Lieben, dass sie noch schön weich wird, obwohl ich selbst sie knusprig bevorzuge 🙂 Und zum Laufen hast du in diesem Jahr noch viiiiiiiiiiele Gelegenheiten! 🙂
    Ich wünsche dir viel Vergnügen – genieße das Leben!
    Herzlichst Elisabeth

    Gefällt mir

  12. Babsi sagt:

    lieber ulf

    wooow was so alles passiert innerhalb von 5 tagen. und das jahr hat noch nicht mal angefangen.
    und übrigens der kuchen sieht lecker aus 🙂
    ich wünsch dir noch viele kleine und große erfolge im jahr zwanzig-zehn (So sag ich auch immer, es klingt richtig anders- anders und neu – time for new beginnings 🙂
    glg babsi

    Gefällt mir

  13. Anna-Lena sagt:

    Der Blick auf die Waage hat mich ganz schön ernüchtert und das Kuchenthema ignoriere ich vorläufig :-).

    Liebe Grüße
    Anna-Lena

    Gefällt mir

  14. Ulf Runge sagt:

    Liebe Elisabeth,

    danke für den Tipp mit der Weichheit. Ich mag sie auch lieber knusprig und ofenwarm, lach…
    Ja, laufen ist eine feine Sache. Nur nicht im Augenblick. Und es soll ja noch richtig schneien diese Woche…

    Liebe Grüße,
    Ulf

    Gefällt mir

  15. Ulf Runge sagt:

    Liebe Babsi,

    Du hast recht, das Jahr hat noch gar nicht so richtig angefangen.
    Ich hänge ehrlich gesagt noch ein bisschen an ZwanzigNullNeun, lach,
    und will noch mal für mich festhalten, was denn alles Gut war.
    Und es war vieles Gut…

    Liebe Grüße,
    Ulf

    Gefällt mir

  16. Ulf Runge sagt:

    Liebe Anna-Lena,

    die meisten Garantiefälle bei Waagen gibt es so kurz nach Weihnachten…

    Und vielleicht braucht die Waage nur ne neue Batterie.
    Dann zeigt sie wieder richtig an…

    Ansonsten hilft nur: Bewegung und Nahrung. Wenig Bewegung und viel Nahrung.
    Oder war das trhekegmu?

    Liebe Grüße,
    Ulf

    Gefällt mir

  17. Wolfgang sagt:

    Trauriger Nachtrag: Frank muss nach Schlaganfall und Zwangsverrentung wieder mit einem Schicksalsschlag fertig werden. Seine Ehefrau und Co-Autorin Ingrid (Jahrgang 1960) ist gestorben – siehe:

    http://www.franklaufenberg.de/index.php?option=com_content&task=view&id=13&Itemid=27

    Wir Kollegen trauern mit ihm.

    Gefällt mir

    1. Ulf Runge sagt:

      Lieber Wolfgang,

      danke für diesen Hinweis.
      Ich habe versucht, ihn in meinen jüngsten Beitrag einfließen zu lassen.

      Liebe Grüße,
      Ulf

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s