Vom Schenken, Danken und Überraschen

Leben 535 – Donnerstag, 24.12.09

Irgend jemand Liebes musste ihm das kleine Päckchen vor die Wohnungstür gelegt haben. Weihnachtlich verpackt. Nur sein Name stand drauf. Sonst nix. Kein Absender. Keine Grüße. Kein anderes Indiz, woher es sein könnte.

Obwohl, wenn er es recht überlegte, kam nur eine Person in Frage. Er könnte jetzt, zwei Tage vor Heiligabend natürlich das Geschenk auspacken, dann wäre er ganz SICHER. Aber er WUSSTE auch so, wer ihn da bedacht hatte.

Ohne lange zu fackeln, griff er zum Telefon, und rief Harry an. Niemand da. Nur der Anrufknecht meldete sich nach paar Mal Klingeln, spulte das volle Programm ab und gab endlich kurz vor dem sehnlich erwarteten Pieps auf: „Hallo Harry, hier Tim, ich finde es riesig von Dir, dass Du extra bei mir vorbei bist, um mir diese Riesenfreude zu bereiten. Schade, dass ich Dich jetzt nicht erreiche. Ich versuche es die Tage noch einmal. Dir auch ein frohes Fest und nen guten Rutsch!“

Tim bedauerte, dass Harry ihn und er wiederum selbigen verfehlt hatte. Er nahm das immer noch schön verpackte Etwas und legte es – eine tiefe Ungeduld in sich spürend – zu den anderen bereits eingetroffenen Weihnachtsgrüßen.

Nun, die zwei Tage bis Heilig Abend gingen dann doch recht schnell rum und Tim hatte Harrys Päckchen fast schon vergessen. Natürlich fiel sein Blick immer wieder auf das hübsch verpackte Präsent, aber im Weihnachts-Einkaufs-Finale hatte er sich keine Gedanken mehr gemacht, was denn da Schönes drin sein könnte. Obwohl er es ja WUSSTE…

Und jetzt, da die Kerzen nun brannten, weihnachtliche Düfte durch den Raum krochen und festliche Musik den Äther fest im Griff hatte, da war es Tim eine Riesenfreude, vorsichtig an den Bändern zu zupfen, sie ohne eine Schere zu öffnen, mit behutsamen Fingernägeln den Tesafilm zu lockern und ohne einen Riss das Geschenkpapier zu lösen. Ja, natürlich eine CD, mit ihr hatte er fest gerechnet, DIE CD, die von ihrem Live-Auftritt, das hatte Harry ja versprochen, dass er die bis Weihnachten fertig machen wolle. Und nun endlich lag sie vor ihm -nein, nein, nein, nicht wirklich, was war das denn, und Tim traute seinen Augen nicht, das war ja gar nicht von Harry und ihm und ihrem Live-Auftritt. Stattdessen las Tim: „Bernd liest seine Lieblingsgedichte.“

Tim traute seinen Augen nicht. Das war absolut nicht von Harry! Es war Bernd, der ihm eine Freude machen wollte, und Tim war total baff. Dass der Bernd ne gute Stimme hat, und dass er gerne Gedichte vorträgt und immer ein passendes Zitat auf den Lippen hat, okay, das war Tim schon bekannt. Aber die Idee, jetzt mal ein eigenes Hörbuch zu produzieren und zu Weihnachten an seine Freunde zu verschenken, die fand Tim schon genial.

Bei Bernd würde er sich morgen bedanken, klaro, und die CD würde er sich gleich noch reinziehen. Nur, wie kam er jetzt aus der Nummer mit Harry wieder heraus? Hatte er sich doch bei ihm für etwas bedankt, was dieser ihm gar nicht geschenkt hatte. Peinlich, peinlich, dachte sich Tim, als es an der Wohnungstür klingelte.

„Aber Harry, was machst Du denn hier?“ fuhr es Tim heraus, als er seinem unerwarteten Besuch öffnete. „Du Filou!“ entgegnete dieser, „das ja war schon ein Wink mit dem Zaunpfahl, bei mir anzurufen, und Dich für mein angebliches Geschenk zu bedanken! Rat mal, was ich die letzten zwei Tage gemacht habe. Kommst Du nie drauf. Jetzt guck nicht so, als ob Du nur bis zwei zählen kannst. Also…“ und damit zauberte er aus seiner Jackentasche ein CD-großes Etwas hervor, „hier ist sie: UNSERE CD! Unser Live-Auftritt beim Herbst-Festival!“

© Ulf Runge, 2009

P.S.: Ich wünsche meinen Leserinnen und Lesern das, was sie sich unter einem erbaulichen Weihnachtsfest vorstellen. Ich wünsche Zeit zur Muße und Reflexion, ich wünsche  Freude und Zufriedenheit, ich wünsche Dankbarkeit und Angenommensein.

Ich danke meinen Leserinnen und Lesern für das Immerwiedervorbeikommen. Für das interessierte, engagierte, wohlwollende, stets wertschätzende Kommentieren.

7 Kommentare Gib deinen ab

  1. andrea2007 sagt:

    Lieber Ulf, und ich danke DIR für Deine immer spannenden, amüsanten und überraschenden Geschichten. Dir und Deinen Lieben ein fröhliches Weihnachtsfest und alles Liebe, Andrea

    Gefällt mir

    1. Ulf Runge sagt:

      Liebe Andrea,

      diesen Deinen Dank gebe ich gerne zurück an Dich. Mache ich aber besser bei Deinem Blog 🙂
      Dir und Deinen Lieben weiterhin schöne Weihnachtsstunden und eine gute Zeit „zwischen den Jahren“.

      Liebe Grüße,
      Ulf

      Gefällt mir

  2. Elisabeth sagt:

    Lieber Ulf,
    unglaublich schön… Und: Wünsche werden DOCH wahr, das gibt Hoffnung. Und es funktioniert immer wieder und immer öfter, das habe ich eben erst zu Weihanchten erlebt… 🙂 Danke dir für deine wunderschöne Geschichte!
    Herzliche Weihnachtsgrüße zu dir, Elisabeth

    Gefällt mir

    1. Ulf Runge sagt:

      Liebe Elisabeth,

      schön, dass Du jetzt zu Weihnachten selber etwas Schönes erlebt hast.
      Ich wünsche Dir und Deinen lieben weiterhin erbauliche und freudig überraschende Weihnachts- und Jahreswechsel-(Feier-)Tage.

      Liebe Grüße,
      Ulf

      Gefällt mir

  3. Babsi sagt:

    lieber ulf 🙂
    nun sitze ich hier und lächel vor mich hin. eine schöne überraschende geschichte und am schluß sogsr mit doppek-cd-happy end 🙂
    nun ists schon zu spät, dir frohe weihnachten zu wünschen aber zumindest noch eine gute restliche zeit des jahres 2009 🙂
    alles liebe
    babsi

    Gefällt mir

    1. Ulf Runge sagt:

      Liebe Babsi,

      schön, dass Dir diese Geschichte gefällt.
      Ich wünsche Dir ebenso eine gute Zeit bis zum Neuen Jahr und alles Gute für 2010!

      Liebe Grüße,
      Ulf

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s