STOPp 2.0

am
Leben 508 – Mittwoch, 21.10.09

STOP“ stand auf dem Stoppschild.

Nachdem mir dieser Gedanke durch den Kopf gehuscht war, als ich das mir wohlbekannte STOP-Schild so bewusst wie vorher noch nie wahrgenommen hatte, dachte ich zunächst, dies hier wird der kürzeste aller meiner Blog-Beiträge.

Ist es nun doch nicht geworden, da ich es nicht bei der Kuriosität gelassen habe. Sondern schon wieder auf dem besten Wege bin, mich zu erklären.

Fairerweise muss ich sagen, dass ich nicht der erste bin, dem solche Gedanken kommen. Deshalb hier gugelseidankenderweise ein Link auf einen Artikel, warum das Stoppschild gar nicht das Stoppschild ist, sondern ein Bild, und zwar das Bild 206. Und warum auf den deutschen / deutschsprachigen Stoppschildern auch weiterhin „STOP“ steht.

© Ulf Runge, 2009

2 Kommentare Gib deinen ab

  1. aprikose sagt:

    ach, stell dir vor, wenn das wegen der rechtschreibreform geändert werden müsste. millionen von stoppschildern ersetzen, nur weil ein redundanter buchstabe fehlt? ich glaube, da gibts sinnvollere einsätze für steuergelder 😉

    liebe grüsse,
    aprikose

    Gefällt mir

    1. Ulf Runge sagt:

      wenn denen in bonn, ach ne, die sind ja nach berlin umgezogen, wenn denen, liebe aprikose, nichts mehr einfiele zur konjunkurankurbelung,
      die stop(p)-schilder, die würden es vielleicht dann bringen…
      lg, ulf

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s