Warum es Schmetterlinge gibt

Leben 477 – Montag, 24.08.09

Tagpfauenauge 4514
Tagpfauenauge 4514

Warum es Schmetterlinge gibt?

Schmetterlinge sind dazu da, von Vögeln gefressen zu werden.

Schmetterlinge sind dazu da, damit Blüten bestäubt werden und Früchte wachsen können.

Schmetterlinge sind dazu da, damit jemand (unbekannt) den Spruch erschaffen konnte: „Wer glaubt, dass Zitronenfalter Zitronen falten können, der glaubt auch, dass Projektleiter Projekte leiten können.“

Schmetterlinge sind dazu da, damit man den kleinsten Kiddys die wundervolle Geschichte von der „Raupe Nimmersatt“ (von Eric Carle) vorlesen kann. Und vor allem zeigen. Ganz besonders die Löcher, durch sie sich durchgefressen hat.

Schmetterlinge sind dazu da, den Frühling als wirklich „da“ zu empfinden: „Du glaubst nicht, was ich heute gesehen habe! Den ersten Schmetterling in diesem Jahr!“

Schmetterlinge sind Boten der Schönheit der Natur, um uns in Ehrfurcht vor der Schöpfung zu versetzen. Um unsere Herzen zu erfreuen. Um uns aufzufordern, dass wir doch mit unseren Talenten unseren Beitrag zur Schönheit der Schöpfung leisten mögen. Jede und jeder, wie sie und er kann.

Ist es nicht ein Glück, wenn man einfach nur aus dem Haus gehen muss, um sich an dieser Pracht zu erfreuen?

Ich wünsche allen meinen Leserinnen und Lesern einen guten Start in die neue Woche. Es ist sehr wahrscheinlich, dass der nächste Falter, den Du siehst, ein Gruß von mir ist.

Tagpfauenauge 4520
Tagpfauenauge 4520

© Ulf Runge, 2009

16 Kommentare Gib deinen ab

  1. andrea2007 sagt:

    Lieber Ulf, wie schön diese Worte an einem Montagmorgen zu lesen… Ich nehme die Leichtigkeit und den Gruss sehr gern in meinen Tag und wenn DU heute einen Schmetterling siehst, dann ist das der entfernte Verwandte von meinem, der in Deutschland lebt und Dir einen Gruss zurückschickt:-) Liebe Grüsse Andrea

    Gefällt mir

    1. Ulf Runge sagt:

      Liebe Andrea,

      „ich nehm die Leichtigkeit … in den Tag“, das hat mir sehr gefallen.
      Ich hoffe mal, dass es Dir dadurch sogar mit „Ich-krieg“-Kunden relaxter umgehen konntest.
      Danke für das Gruß-Rückschicken. Ich sage nur: „Wenn Schmetterlinge sprechen könnten!“
      Dann bräuchten wir keine SMS und kein Twitter mehr, die niedlichen Tiere würden sich zu uns setzen
      und alles erzählen, was sollen. Und auch das, was sie wissen… 🙂

      Liebe Rückgrüße,
      Ulf

      Gefällt mir

  2. Elisabeth sagt:

    Oh, danke dir, lieber Ulf,
    für all die lieben Grüße von dir – so viele Schmetterlinge waren heute Morgen nämlich schon auf meiner Terrasse, da wusste ich es jedoch noch nicht, dass sie von dir kommen! 🙂
    Meine Katze Luna glaubt, Schmetterlinge sind dazu da, von IHR gefressen zu werden… leider… das liegt in ihrem Wesen…
    Schmetterlinge sind aber auch dazu da, zu beflügeln und die Träume leichtflügelig auf Reisen zu schicken…
    Schmetterlinge sind auch dazu da, die Leichtigkeit des Leben zu entdecken und zu genießen…
    Schmetterlinge sind für mich auch kleine Glücksbringer – ohne, dass sie es wissen. Oder wissen sie es etwa doch? So viel glückliche Momente…
    Danke dir, lieber Ulf, für diesen wundervollen Gruß!
    Herzlichst Elisabeth *umarm*

    Gefällt mir

    1. Ulf Runge sagt:

      Liebe Elisabeth,

      dass Schmetterlinge für Dich kleine Glücksbringer sind, ohne das sie es wissen, das finde ich wunderschön.
      Wer weiß denn schon, was wir sind? Ohne dass wir es vielleicht wissen. *lach*

      Einer der Schmetterlinge bei Dir müsste versucht haben, Dich zurückzuumarmen…
      Von mir.

      Danke für die anderen „dazu-da“s…

      Traumhaft leichte Grüße,
      Ulf

      Gefällt mir

  3. andrea2007 sagt:

    Lieber Ulf, jetzt blätter ich grad in meinen Kommentaren und da haben wir beide doch vor ein paar Tagen schon einmal über Zitronenfalter und Flügelschläge und Waagschalen hin- und hergeschrieben… Das Thema scheint Dich zu beschäftigen:-)
    Leichte Grüsse Andrea

    Gefällt mir

    1. Ulf Runge sagt:

      Liebe Andrea,

      die einen suchen nach der eierlegenden Wollmilichsau.
      Unser beider Projekt könnte man auch die Suche nach dem apfelmilchspendenden Kuhfalter nennen, oder?

      Liebe Grüße,
      Ulf

      Gefällt mir

  4. Hallo Ulf,

    „Die Raupe Nimmersatt“, war eine meiner Lieblingsgeschichten, die ich meinen Kindern erzählte. Das Bilderbuch fiel mir gerade dieser Tage beim „Ausmisten“ in die Finger. Ne, ich habe das Buch nicht entsorgt. Von manchen Kinderbüchern mag ich mich einfach nicht trennen.

    Schmetterlinge mag ich gerne, draußen in der Natur. In der Wohnung fürchtete ich mich lange Zeit vor diesen Tieren. Logisch kann ich das nicht erklären. Es sind ja ganz kleine Tiere und beißen tun sie auch nicht. Aber es war ganz einfach so und zwar genau bis zu dem Zeitpunkt als ich von meiner Mutter erfuhr, dass es sich bei Schmetterlingen, die dich in der Wohnung besuchen um Verstorbene handelt, die dir sehr nahe standen.

    Gruß aus Mannheim
    Christa Schwemlein

    Gefällt mir

  5. Sabine sagt:

    Jaja … lieber Ulf … die Geschichte mit der kleinen Raupe Nimmersatt … wie oft haben wir die vorgelesen 🙂
    Jetzt weiß ich auch, warum die Schmetterlinge so komisch rumgeflattert sind – du warst das :mrgreen: Und danke für die Grüße 🙂

    Eine angenehme Woche wünscht
    Sabine

    Gefällt mir

    1. Ulf Runge sagt:

      Liebe Sabine,

      Du meinst, die Schmetterlinge bei Dir, das war wegen meiner Grüße? *freu*
      Eine ebenso schöne Restwoche wünscht Dir (und allen, die hier lesen)
      Ulf

      Gefällt mir

  6. Mamü sagt:

    Lieber Ulf,

    und Schmetterlinge sind dazu da, Amateurfotografinnen bei dem Versuch sich „einzufangen“ an den Rand des Wahnsinns zu treiben. 😉 Es gibt da besonders flatterhafte Exemplare. 🙂

    „Ist es nicht ein Glück, wenn man einfach nur aus dem Haus gehen muss, um sich an dieser Pracht zu erfreuen?“ Ja, wunderschön. Besonders freue ich mich immer über den ersten Schmetterling, der den Frühling ankündigt. 🙂

    Liebe Grüße,
    Martina

    Gefällt mir

    1. Ulf Runge sagt:

      Liebe Martina,

      Du hast definitiv das bessere Equipment und auch das bessere Händchen für Falterfotos, oder?

      Ein ganz lieber Mensch, ein exzellenter Fotograf hat mir vor kurzem sein Geheimnis verraten, warum er so gute Fotos macht.
      Er knipst. Und dann knipst er noch mal und noch mal und noch mal. Bis auf den Gesichtern ein Lächeln zu erkennen ist.
      Das sind dann die wirklich guten Aufnahmen.

      Und bei den Schmetterlingen ist es, glaube ich, nicht anders:
      Knipsen. Knipsen. Bis sie lächeln….

      Liebe Grüße,
      Ulf

      Gefällt mir

  7. Mamü sagt:

    Lieber Ulf,

    der exzellente Fotograf ist offenbar nicht nur ein lieber Mensch, sondern auch ein kluger Mensch. 😉 Genauso mache ich es auch, knipsen bis sie lächeln… schön ausgedrückt. 🙂

    Liebe Grüße,
    Martina

    Gefällt mir

  8. Ulf Runge sagt:

    Liebe Christa,

    ich hätte hundertpro schwören können, auch Dir eine Antwort geschrieben zu haben. Aber ich war wohl nicht konzentriert genug, beim Einstellen der Antwort…

    Du hast Recht: Die Raupe Nimmersatt, die entsorgt man nicht. Die verschenkt man …

    Das mit den nahestehenden Vorstorbenen, die in Schmetterlingsgestalt um uns herum sind, das ist wahrlich eine interessante Erkenntnis

    Liebe Grüße,
    Ulf

    Gefällt mir

  9. Ulf Runge sagt:

    Liebe Martina,

    ist es nicht schön, dass wir nie wissen, wann wir den letzten Schmetterling des Sommers / des Herbstes gesehen haben?

    Liebe Grüße,
    Ulf

    Gefällt mir

  10. Maria H sagt:

    Lieber Ulf,

    Schmetterlinge zu sehen und zu betrachten löst in uns schöne Gefühle aus.

    Freude…Wärme….Schönheit…..die Leichtigkeit des Sommers..

    Und dann gibt es noch die Schmetterlinge im Bauch 🙂

    Liebe Grüße
    Maria

    Gefällt mir

    1. Ulf Runge sagt:

      Liebe Maria,

      das hast Du schön formuliert. Schmetterlinge sehen und betrachten. Und dann noch die im Bauch.

      Liebe Grüße,
      Ulf

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s