So leer

Tank leer?

Foto: © melle-regi / PIXELIO

Leben 216 – Montag, 25.02.08

„Ach Du, ich fühl mich heute so leer! Das war mal wieder ein richtig harter Tag. 12 Stunden am Stück. Ohne Pause.“

„Ja, das glaub‘ ich Dir, die haben Dich heute ja ganz schön durchgeschüttelt! Mir ging’s heute doch bedeutend besser als Dir.“

„Ich will ja nichts sagen, aber verglichen mit mir schiebst Du ne ganz schön ruhige Kugel. Aber den Chef kümmert das wohl nicht…“

„Du, der hat vorher gewusst, dass ich eher von der ruhigen Art bin. Der soll sich nicht beklagen. Aber mal ehrlich, möchtest Du lieber wieder in diesem Haushaltswarengeschäft sein?“

„Nein, nicht wirklich. Ich fand das so widerlich. Jeden Tag hat mich dieser schleimige Kerl betatscht. Überall. Widerlich. Eklig!“

„Ja, schlimme Zeit. Doch ohne diesen WMF-Laden hätte ich Dich nicht, hätten wir uns nicht kennengelernt. Insofern hatte es auch sein Gutes, oder?“

„Na, ich weiß nicht. Aber ich bin Dir heute noch dankbar, dass Du mich da rausgeholt hast. Auch wenn ich heute schaffen muss wie blöd. Ich fand Dich ja so mutig, als Du, fast schon vollständig in Geschenkpapier eingewickelt, mit all Deinen Kräften durch den Laden gebrüllt hast:

<<Wer kauft denn, bitteschön, eine Pfeffermühle ohne Salzstreuer?>>…“

© Ulf Runge, 2008

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s