Paradies

Leben 342– Dienstag, 18.11.08

Adam und Eva. Nackt. Baum der Erkenntnis. Paradiesische Zustände. Paradiesvogel. If paradise is half as nice. Himmel. Hölle. Ende der Wortewörtersammlung.

Was meiner Seele wichtig sein wird, wenn sie ohne meinen Körper “weitermacht”, ahne ich nicht.

Was meiner Seele in meinem Körper wichtig ist, wenn sie an das Paradies denkt, das sind diese Themen: Achtung. Respekt. Rücksicht. Unversehrtheit. Zu essen. Zu trinken. Schlaf. Dach überm Kopf. Zuwendung. Zuversicht. Meine Lieben. Meine Musik. SWR1. Live-Musik. Funk. Soul. Rock. Beat. Symphonieorchester. Scherezade. Zauberflöte. Kühles, sonniges, trockenes Wetter. Sternenklarer Nachthimmel. Joggen. Und anschließend duschen. Bundesligaschlusskonferenz.

Eine Tastatur. Das Netz. Mein Blog. Ihr!

© Ulf Runge, 2008

  1. 18. November 2008 um 10:03

    Lieber Ulf,

    das hast du aber schön geschrieben. *schnüff*

    Was unserer Seele “danach” wichtig sein wird, das wissen wir natürlich nicht. Doch ich glaube, etwas wird unserer Seele immer, zu jeder Zeit, wichtig sein. In der Zeit, in der sie in unserem Körper verweilt und in der Zeit danach: Liebe.

    “If paradise is half as nice”, dieses Lied mochte ich. Ich kenne es als Cover-Version von Rosetta Stone.
    Wow, ich habe gerade einen kleinen Ausflug in meine Teenagerzeit gemacht. Ist ja schon irre, was man im Internet so alles über die damalige Zeit findet, auch an Videos, obwohl es sowas wie Internet zu der Zeit noch gar nicht gegeben hat. Bin regelrecht abgetaucht. :-)

    Adam und Eva. Erst gestern habe ich von Adam und Eva und dem Baum der Erkenntnis in mein Kreativbuch geschrieben. Seltsam. Sind meine Schwingungen jetzt bei dir gelandet oder deine bei mir? :-)

    Danke, dass wir zu deinem Paradies gehören.

    Liebe Grüße,
    Martina

  2. Makochou
    18. November 2008 um 11:09

    Huhu ^^

    Also könnte man auch sagen: Leben/Jetzt= Paradies. :)
    Du hast womöglich alles aufgelistet, was dir jetzt wichtig ist und was du gerne im Paradies hättest.

    Liebe Grüße,
    Mako

  3. 18. November 2008 um 14:42

    Danke,
    Astraryllis

  4. 18. November 2008 um 18:51

    Wie schön, dass “wir” auch dazugehören, lieber Ulf, auch von mir “DANKE”…Ohne Deine Worte wäre es in meiner Bloglandschaft leerer… Liebe Grüsse Andrea

  5. 18. November 2008 um 20:07

    Hallo,

    ich habe von Ray gerade den
    Lemonade Award erhalten und
    würde ihn Dir gerne ebenfalls
    überreichen. Wenn Du
    interessiert bist, dann
    findest Du alles weitere in
    meinem Blog in dem Post vom
    Dienstag, dem 18 November 2008
    mit dem Titel “Achtung Award!”

    Liebe Grüße,
    Astraryllis

  6. 20. November 2008 um 07:54

    Das beste zum Schluss – Wir! 8-)

    Schön, dass wir zu deinen Seelenangelegenheiten gehören.

    Manche Blogs sind schon seltsam – man kennt sich ja eigentlich nicht – aber irgendwie doch …

    Liebe Donnerstagmorgengrüße
    von
    Sabine

  7. 20. November 2008 um 09:46

    Lieber Ulf,

    wir haben wirklich alles, was wir zum Glücklichsein (Paradies) brauchen.
    Und darüber bin ich sehr glücklich.

    Für mich ist dies eins Deiner besten Posts.

    Alles Liebe,

    Dori :-)

  8. 24. November 2008 um 10:39

    Lieber Ulf,

    hach, das war ja was für UNSERE Seelen … is DAS schön zu lesen :-)

    Und ich schließe mich dem “eigentlich kennt man sich ja nicht, aber irgendwie doch” an ;-)

    So ne richtig schöne Vorstellung für mich wäre gerade, wenn wir es im nächsten Jahr mal “alle” :-) im realen Leben schaffen würden … mit einem persönlichen Kennenlernen. Wie wär’s? ;-)

    Fröhliche Montagmorgen- und Genesungswünsche aus Düsseldorf,

    Ulrike

  9. 25. November 2008 um 16:53

    Lieber Ulf,
    so viel und noch viel mehr… Dem Paradies näher, wenn wir uns all das bewusst machen, was wir haben, was ist, was uns glücklich macht… und es ist doch so einfach, nicht wahr?
    Danke dir – ich geh jetzt joggen… und dann duschen *freu*
    Alles Liebe und paradiesische Glücksmomente wünscht dir von Herzen Elisabeth

  10. Ulf Runge
    5. Dezember 2008 um 01:13

    Liebe Martina,

    ich halte es absolut nicht für ausgeschlossen, dass wir uns alle hier
    gegenseitig mit unseren Gedanken beeinflussen und uns einander
    Schwingungen zukommen lassen, die zu spüren wir noch nicht unser
    entsprechendes Organ entdeckt haben…

    If paradise is half as nice: Ich kenne nur die Originalaufnahme von Amen Corner.
    Und die habe ich sooft aus der Eisdiele gegenüber hochschallen gehört, fast so oft
    wie Procol Harum’s “A whiter shade of pale”…

    Liebe Grüße,
    Ulf

  11. Ulf Runge
    5. Dezember 2008 um 01:15

    Liebe Mako,

    genau, ich habe mein Paradies im Hier zu beschreiben versucht.
    Weil es mir schwer fällt, mir eine anschauliche Vorstellung
    vom Anderswo und Anderswann zu machen.

    Liebe Grüße,
    Ulf

  12. Ulf Runge
    5. Dezember 2008 um 01:16

    Liebe Astraryllis,

    ich danke Dir für die Anregung…

    Liebe Grüße,
    Ulf

  13. Ulf Runge
    5. Dezember 2008 um 01:19

    Liebe Andrea,

    danke für Dein “ohne Dich” Kompliment.
    Das ich gerne an Dich und die anderen zurückgebe.
    Ohne Euch hätte ich nicht die Impulse der vergangenen Monate erhalten.
    Da waren ein paar ganz, ganz besonders wichtige dabei.
    Ohne Euch als LeserInnen und KommentatorInnen wäre mein Blog leblos.

    Liebe Grüße,
    Ulf

  14. Ulf Runge
    5. Dezember 2008 um 01:26

    Liebe Astraryllis,

    danke schön, dass Du mir den Lemonade Award weiterreichst.
    Ich hoffe, ich werde mir seiner würdig erweisen und hoffentlich
    bald angemessen darauf reagieren.

    Liebe Grüße,
    Ulf

  15. Ulf Runge
    5. Dezember 2008 um 01:28

    Liebe Sabine,

    man kennt sich nicht, und irgendwo doch –
    da würde ich gerne Gaba zitieren:
    immer besser und besser…

    Liebe Grüße,
    Ulf

  16. Ulf Runge
    5. Dezember 2008 um 01:30

    Liebe Dori,

    danke für Deine Einschätzung, dass dies ein besonders
    gelungener Beitrag von mir sei. *freu*

    Liebe Grüße,
    Ulf

  17. Ulf Runge
    5. Dezember 2008 um 01:33

    Liebe Ulrike,

    schöne Idee, unsere virtuelle Blogwelt mit der physischen real life Parallelwelt
    zusammenkommen zu lassen.
    Im Geschäftsleben habe ich sehr häufig die Erfahrung gemacht, dass, wer eine gute
    Idee hat, diese auch gleich umsetzen darf. (Kreativitätskiller Nummer 1.)

    Hast Du schon konkreter über diese Idee nachgedacht?

    Liebe Grüße,
    Ulf

  18. Ulf Runge
    5. Dezember 2008 um 01:37

    Liebe Elisabeth,

    schön, dass in “meinem” Paradies auch was für Dich dabei war.
    Dankbar sein. Bewusst sein. Dann ist man unmittelbar im Paradies.

    Ich empfehle hierzu das Büchlein “Ich pflanze ein Lächeln” von Thich Nhat Hanh.
    Etwa seine “Meditation über Mandarinen”.

    Liebe Grüße,
    Ulf

  1. No trackbacks yet.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ photo

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Folgen

Erhalte jeden neuen Beitrag in deinen Posteingang.

Schließe dich 284 Followern an